15 Gründe, warum heute jede(r) ein Blog starten sollte (richtig, auch Sie)…

  • von
Spread the love

 

15 Gründe ein Blog zu starten

Fast jede(r).

Sind Sie körperlich oder geistig nicht dazu in der Lage, leben irgendwo auf diesem Planeten, wo es keinen Internet Zugang gibt oder haben andere, gute Gründe, dann ist bloggen wohl keine gute Idee. Anderenfalls sollten Sie es sich überlegen.

Warum ein Blog starten?
Tun Sie es nicht des Geldes wegen!

  • Beginnen Sie nicht zu bloggen, nur um ein Geschäft  daraus zu machen (obwohl das gut möglich ist – mehr dazu weiter unten)…
  • tun Sie es nicht nur, damit möglichst viele Leute Ihre Beiträge lesen…
  • und auch nicht, um andere zu belehren.

Sie sollten ein Blog starten, weil es Ihnen hilft, besser auf dem Gebiet zu werden, zu dem Sie etwas veröffentlichen.

Bloggen macht Sie besser.

Wissen Sie, von wem diese Idee stammt?
Von Seth Godin, einem der brillantesten Köpfe im Marketing und Autor eines der populärsten Blogs:

Seth Godin Blog starten

Seth sagt, “selbst wenn niemand dein Blog lesen wird, solltest du dennoch ein Blog starten!“

Ein Blog macht Sie besser, auch wenn keiner es liest!

Falls Sie glauben, dass Seth Godin seine Blogs nur betreibt, um damit Geld zu verdienen oder seine übrigen Geschäfte zu promoten, liegen Sie falsch. Er bloggt nicht, um Produkte zu verkaufen oder mit Werbung Geld zu verdienen.

Natürlich helfen ihm seine Blogs dabei, Geld mit seinen Vorträgen oder Büchern zu verdienen, doch sein Credo ist, dass Blogger ihr Blog aus Liebe zu ihrem Thema und nicht des Geldes willen  betreiben sollten.

Er ist überzeugt, dass es Leuten nur Probleme bringt, wenn sie ihr Blog nur als Vehikel zur Promotion eines Verkaufstrichters oder Produktes sehen.

Warum?

Weil es heute – in einer digitalen Welt mit einem Überfluss an Ideen zu jedem nur denkbaren Thema – nicht mehr möglich ist, etwas zu entwickeln, das so selten ist, dass es wert wäre, dafür Geld auszugeben. Oder anders formuliert, all diese exklusiven, speziellen etc. Reports für €24, €49 oder €99 sind weder exklusiv, noch speziell und daher ihr Geld auch nicht wert.

Seth Godin glaubt auch nicht, dass es eine gute Idee ist, ein Blog sofort mit dem Ziel „Vollzeit Job“ zu starten. Wäre das Ihr Ziel, blieben Freude und Begeisterung auf der Strecke… Sie hätten einen Job!

Fragen Sie sich stattdessen, “warum steh ich am Morgen auf? Worauf freu ich mich?”

Um als BloggerIn Erfolg zu haben, muss Sie die Beschäftigung mit Ihrem Thema interessieren, Ihnen Freude bereiten. Seth geht noch einen Schritt weiter…

“Sind Sie bereit, sich für den Erfolg auch wirklich einzusetzen – der/die beste BloggerIn bei etwas zu werden?“

Dann müssen Sie klein beginnen.

Nur durch Spezialisierung auf ein eng eingegrenztes Gebiet werden Sie außergewöhnlich. Je allgemeiner ein Thema ist, umso länger braucht es, bis Sie gut werden… möglicherweise  nie.

Ein Beispiel aus online Marketing…

Wissen Sie, welche 2 Trends heute unbestritten die größte Wirkung  in der SEO (Suchmaschinen Optimierung) für Google (Top Platzierung in den Suchergebnissen) erzeugen?

Tippen Sie auf…

a) lokale Suchen und
b) mobile Traffic

liegen Sie richtig…  zufälligerweise sind lokale Suchergebnisse auch das Ziel der meisten Suchen über Handy!

Um in Google gefunden und von Ihrem Publikum bemerkt zu werden, sollten Sie sich daher überlegen, Ihr Blog zu einem lokalen Thema zu starten:

Schärfen Sie Ihren Blick für Dinge in Ihrem Leben, die für Sie als KonsumentIn wichtigen sind!

So ein Blog zwingt Sie dazu, sich mit einem dieser Themen gründlich zu beschäftigen, Prioritäten zu setzen und zu filtern, was Sie finden, denn ist es nicht möglich, über jede kommunale (lokale) Webseite und alles was an Ihrem Standort sonst noch ins Web kommt, zu schreiben.

Bloggen ist ein nie endender Prozess… Sie publizieren und kommentieren regelmäßig die aus Ihrer Sicht relevanten  Informationen. So entwickeln Sie im Laufe der Zeit ein Auge für die wirklich bemerkenswerten Dinge auf diesem Gebiet.

Ihr persönliches Blog, Ihre Recherchen und die Beiträge, die daraus entstehen, werden auch Sie positiv verändern.

Zwar lesen Sie überall, dass ein Blog Sie zum Experten macht, der einen Haufen Geld verdienen kann – doch die beste Entdeckung, die Sie als BloggerIn machen werden ist, dass Sie selbst sich als Person weiter entwickeln.

15 Gedanken, wie ein Blog Ihr Leben verändern kann
 1. Sie werden ein besserer „Schreiberling“.

Online Kommunikation ist in erster Line schreiben und Sie lernen, besser zu schreiben… Ihre Gedanken so zu Papier zu bringen, dass ihnen andere folgen und zustimmen können. Übung macht den Meister… beim Verfassen von Blog Beiträgen genau so wie bei jeder anderen Form von Kommunikation.

Bloggen zwingt Sie nicht, bessere Aufsätze nach den Vorstellungen Ihres Deutschlehrers zu schreiben, sondern Sie werden ganz einfach besser, je mehr Sie in Ihrem Stil schreiben.

Für einen besseren ErzählerIn tun sich eine Reihe neuer Möglichkeiten auf… ein Buch schreiben, ein Bewerbung oder einen Liebesbrief verfassen, eine Präsentation erstellen … auch für andere!

2. Sie werden ein besserer Denker.

Einen Beitrag verfassen ist Gedanken zu Papier bringen. Das zwingt Sie, Unsinniges zu eliminieren und gründlicher zu denken… in Themen tiefer einzusteigen, die für Ihr Leben eine Bedeutung haben… über den Tellerrand hinaus zu schauen, Neues kennen zu lernen. Leider versäumen viele Leute gerade diese Chance mit dem irrigen Argument, “ich habe dazu nichts zu sagen!” Vielleicht haben Sie ja bis jetzt nur noch nicht entdeckt, was Sie zu sagen hätten…. mehr dazu

3. Sie werden bewußter leben.

Haben Sie zu etwas Wichtigem in Ihrem Leben und den Gedanken, die Sie sich dazu machen, zu schreiben begonnen, werden Sie sich auch viel bewusster damit beschäftigen, wer Sie sind, wohin Ihr Weg geht und ob er Sie dort hin führt, wo Sie gerne sein möchten. Und das alleine wäre doch schon Grund genug, um zu starten, oder?

4. Sie bekommen einen Blick für sinnvolle Dinge.

Bloggen zwingt Sie, Informationen zu filtern. Es ist heute selbst bei sehr eingegrenzten Themen nicht mehr möglich, über alles zu schreiben, was da so abläuft und was Sie sich dazu denken. Bloggen ist daher der nie endende Prozess, die relevantesten und wichtigsten News, Entwicklungen etc. auszuwählen und darüber zu berichten. Diese Vielfalt an Informationen, von denen Sie nur einen Teil für Ihr Publikum veröffentlichen können, hilft Ihnen dabei, einen Blick für das Wesentliche zu entwickeln.

5. Sie lernen gesünder leben.

Bloggen erfordert Zeit, Hingabe und Leistungsbereitschaft – gute Eigenschaften, die Ihnen auch dabei helfen können, das Meiste aus jedem Tag Ihres Lebens für sich heraus zu holen. Sie werden früher aufstehen, vielleicht zu joggen oder andere Dinge zu genießen beginnen, an die Sie früher nicht gedacht haben.

6. Sie lernen neue Leute kennen.

Kommentare oder Emails, Facebook oder Skype, Sie werden überrascht sein, wie schnell Sie online mit Leuten in Kontakt kommen. Die Blog Community ist generell freundlich, ermutigend und freut sich ehrlich mit Ihnen über Ihren Erfolg – das Einzige was noch fehlt, sind Sie.

7. Sie werden Geld verdienen.

Um Freude am Bloggen zu haben, müssen Sie nicht Geld verdienen. Im Gegenteil, häufig lenkt der Gedanke an Geld von der Freude ab, die Ihnen Ihr Blog beim Start gemacht hatte. Dennoch – früher oder später wird Geld auf Ihrem Konto eingehen… egal ob €200 oder €20.000 im Jahr, es ist doch schön, ein Hobby zu haben, das etwas abwirft, oder?

8. Sie inspirieren andere.

Bloggen wird nicht nur Ihr eigenes Leben verändern, sondern auch das Ihrer Leser. Ihr Blog der gratis Service für ein bestimmtes Publikum, in den Sie Zeit, Energie und Know How investieren, um diesen Leuten Informationen und Einsichten zu vermitteln, die sie anspornen, es Ihnen gleich zu tun.

9. Sie entwickeln eine vielseitigere, ausgewogenere Geisteshaltung.

Bloggen ist ein Geben und Nehmen. Als BloggerIn beschäftigen Sie sich mit einem Thema, das für Sie wichtig und sinnvoll ist. Sie nehmen sich die Zeit, um relevante Informationen und Ihre Gedanken dazu an Ihre Leser weiter zu geben und regen sie so an, sich ebenfalls dazu zu äußern. Diese Antworten und Kommentare sind dann häufig die Herausforderung, sich diesem Thema auch unter einem anderen, neuen Gesichtspunkt zu nähern.

10. Ein Blog kostet nichts.

Sie können Ihr Blog schon nach wenigen Minuten im Web stehen haben, ohne einen  Cent dafür auszugegeben… zum Beispiel mit blogger.com von Google.

11. Bekannt sein ist ein gutes Gefühl.

Mit Ihrem Blog stellen Sie sich der Welt – einem Teil davon – vor. Sie erzählen, warum gerade Sie zu diesem Thema publizieren, was Sie qualifiziert und weshalb Ihre Leser davon profitieren können. Ob Sie mit 1 LeserIn oder 10.000 starten, Sie bringen einen Teil von sich selbst an die Öffentlichkeit… und werden das aufregende Gefühl erleben, das sich einstellt, sobald sich immer mehr Leute für Sie zu interessieren beginnen und gerne Ihre Beiträge lesen.

12. Ein Blog ist ein persönliches Journal.

Es trainiert uns, aufmerksam zu sein und uns weiter zu entwickeln. Es trainiert unseren Geist, nur die für uns wichtigen Dinge zu verfolgen und Veränderungen klar und gut verständlich in unseren Beiträgen anzusprechen. Ihr Blog wird zum digitalen Verzeichnis Ihres Lebens mit diesem Thema, das nicht verloren gehen, zerstört oder gestohlen werden kann.

13. Sie werden selbstbewußter.

Bloggen hilft Ihnen, mehr Vertrauen und Zuversicht in Ihr Leben zu bringen. Sie werden sehr schnell realisieren, dass Sie ein wichtiges Leben mit einer einzigartigen Sicht zu Dingen führen und anderen etwas anbieten können, wovon diese profitieren.

14. Sie entwickeln eine Plattform, die Sie weiter empfehlen können.

Wir alle empfehlen gerne etwas weiter, was uns gefallen oder genützt hat… ein nettes Restaurant, ein gutes Buch, einen Urlaub Geheimtipp usw. Die  volle Freude über diese Entdeckungen stellt sich aber erst dann ein, nachdem wir Gelegenheit hatten, sie mit anderen zu teilen.

Ein Blog bietet Ihnen diese Gelegenheit. Sie können den Spaß den Sie dabei erleben und die guten Dinge, die Sie dabei entdecken, an andere weiter geben… mehr dazu.

15. Jede positive Reaktion ist ein Erlebnis.

Als BloggerIn sollten  Sie nur Leser zur Kenntnis, die mit Ihnen auf derselben Wellenlänge kommunizieren. Zustimmende Kommentare, teilen auf Facebook und Google+, Anfragen etc. … jeder positive Feedback tut gut.

Meist wird es jedoch einige Zeit brauchen, bis Sie sich über ermutigende Reaktionen zwar freuen, doch sie nicht zwanghaft zu bekommen versuchen. Denken Sie daran, Sie bloggen nicht, um reich zu werden oder Massen von Fans und Followers zu bekommen. Sie brauchen auch kein Blog, um das Internet auf Ihrem Gebiet zu verändern… die Veränderungen, die ein Blog in Ihr Leben bringen wird, sind Grund genug, es zu starten.

Früher oder später werden Ihre Inhalte in den Google Suchergebnissen zu Ihrem Thema auch an den Positionen stehen, wo  sie eine Menge interessierter User finden… Leute, die Ihren Sachverstand schätzen und sich bei Ihnen melden werden, weil sie  nach mehr Informationen, nach Antworten und Problemlösungen auf Ihrem Gebiet suchen.

Jetzt – erst jetzt – ist der Zeitpunkt gekommen,  um eine neue und interessante Karriere zu starten und die Möglichkeiten Geld zu verdienen zu nutzen, die sich Ihnen vorher noch nicht geboten haben… mehr dazu