2015 mit mehr Autorität zu Google Top Platzierungen?

Spread the love

 

Wird Ihre Seite 2015 DIE AUTORITÄT in Ihrer Nische/an Ihrem Standort, nach der Google sucht, um sie in seinen Sucherergebnissen bevorzugt zu platzieren?

Authorität Nische

Nutzen Sie BESTE Quelle für Ihre Inhalte, um Ihr Blog zu DER Autorität in Ihrer Nische zu machen, zu der man geht, sobald man ein Problem oder eine Frage hat….

Je mehr Leute Sie kennen, schätzen und Ihnen vertrauen, desto mehr Geld werden Sie mit Ihrem Internet Geschäft verdienen. Diese Strategie ist einfach und doch gewaltig. Und sie funktioniert:

• Autorität aufbauen…
• Leute, die Ihre Seiten GERNE immer wieder besuchen…
• Immer die RICHTIGEN Antworten haben…

Haben Sie sich gefragt, wie Leute wie das online bewerkstelligen? Es gibt ein simples Rezept – sie nutzen Google. Nicht die niedliche, putzige ‚Googlie‘ Suche der online Marketing Lehrbuben/mädchen; sie setzen die Techniken der Fortgeschrittenen ein, die kaum jemand nutzt. Damit finden auch Sie sofort die Antworten, die andere Leute alleine nie finden würden.

Das ist einfach.
Wirklich einfach, sobald Sie wissen wie es geht!

Google lieben

Google.
Wir alle kennen ihn, und wir alle lieben ihn.
Ehrlich! 

Immer, wenn Sie eine Frage zu etwas haben, gehen Sie zu Google, tippen dort Ihre Frage ein und sehen sich auf den Seiten mit Suchergebnissen um, die Ihnen Google anzeigt, richtig?

Aber…

Was ist, wenn Sie Ihre Suche verfeinern möchten? Zum Beispiel nach Grillrezepten suchen, aber nur als PDFs oder PowerPoint? Oder nach einer Anleitung, wie Sie einen Virus von Ihrem Computer entfernen, doch nur Resultate von dieser Seite www.bleepingcomputer.com/ angezeigt bekommen möchten. Oder die Adressen von chinesischen Restaurants im 7. Bezirk in Wien, die Beginn Zeiten der Kinos in Berlin usw.?

Und das ist nur eine kleine Auswahl aus dem, was Google alles für Sie tun kann – und darin liegt auch Ihre Chance!

Wussten Sie, dass Sie Google’s Suchtechniken für Fortgeschrittene dazu einsetzen können, um sich als DER/DIE Clevere unter Ihren Kollegen und Konkurrenten im Web zu präsentieren?

Das ist einfach. Keine Hexerei.
Und das Beste dabei…

Tatsache ist, dass es in der menschlichen Natur liegt, immer nach dem einfachsten Weg zu suchen! Sind Sie der/diejenige, der immer vor allen anderen die richtigen Antworten bereit hat, werden die Leute Ihnen folgen; zu Ihnen kommen, sobald sie eine Frage oder ein Problem haben:

  • Leute aus Ihrem Zielpublikum werden Sie als Experten und Führungsperson ansehen, da Sie mehr wissen als sie… und
  • Ihr Ansehen, Ihre Autorität wird zu steigen beginnen.

Klingt gut?
Ist es auch.
Also starten wir.

Bessere Suchergebnisse mit Google Suche

Ist Ihnen bewusst, dass Sie diese Suchmöglichkeiten griffbereit und kostenlos vor Ihnen liegen? Dass Google eine ganze Latte von praktischen Hilfen für Sie bereithält, um bessere und präzisere Suchergebnisse zu erzielen? Die wenigsten Google User kennen sie – für Sie als online Marketer sollten sie zu Ihrem Handwerkszeug gehören. Vor allem für SEO, der Suchmaschinen Optimierung.

Die Basis Google Suchoperatoren

Darunter sind jene Operatoren zu verstehen, bei denen bestimmte Zeichen um das gesuchten Keywords bzw. die Keyword Phrase „herum gelegt“ werden:

+ Für eine gezieltere Suche nach mehrere Begriffe verbinden Sie diese mittels + Zeichen, z.B. Blog+Kommentare

– Suchbegriffe mittels – Zeichen ausschließen z.B. Webseiten-Kommentare

| Mit diesem Pipe Symbol trennen Sie Begriffe (entweder das eine oder das andere), z.B. Reis + Soße | Nudeln

“….“ Damit suchen Sie die exakte Phrase z.B. ”Angela Merkel”. Ihr zweiter Vorname Dorothea würde hier nicht angezeigt.

~ Das unendlich Symbol dient zur Suche nach ähnlichen Begriffen oder Synonymen z.B. “~einkaufen”

* Stern (auch Wildcard Suche) setzen Sie ein, um nicht bekannte Begriffe zu ersetzen z.B. “Reis mit *”. Eine ”von – bis” Suche kennzeichnen Sie mit zwei Punkten … z.B. “Pullover € 100..200″

Die erweiterten Suchoperatoren der Google Suche.

Damit können Sie bei Google Ihre Suchergebnisse einschränken und dadurch gezielter nach Schlagwörtern suchen.

  1. Rufen Sie die Startseite von Google auf.
  2. Klicken Sie unten rechts auf den Eintrag „Einstellungen“ und dann auf „Erweiterte Suche“, es öffnet sich dieses Fenster:Google erweiterte Suche
  3. In die einzelnen Suchfelder geben Sie die Begriffe ein, nach denen Sie suchen. Kurze Erklärungen zur Suche finden Sie jeweils rechts neben dem Suchfeld.
  4. Bei „Begriffe erscheinen“ stellen Sie ein, wo das gesuchte Wort stehen soll (Im Titel, Link oder URL).
  5. Um die erweiterte Suche zu starten, klicken Sie unten auf den Button „Erweiterte Suche“.

allinanchor

Stellen Sie einem Suchbegriffen den allinanchor: voran, so zeigt Google in den Suchergebnissen nur jene Seiten mit Backlinks, die alle gesuchten Keywords im Link Text enthalten.

Beispiel: Mit “allinanchor: top torschützen fußball wm 2014” zeigt Google nur Seiten mit Backlinks an, deren Ankertext die Begriffe top torschützen fußball wm 2014 enthält.

allintext

Google zeigt in den Suchergebnissen nur Seiten, auf denen alle angegebenen Keywords im Text vorkommen (Seitentitel, URL etc. werden nicht berücksichtigt).

Beispiel: “allintext: Fussball WM 2014 Brasilien Deutschland Sieger” bringt nur Seiten in den Suchergebnisse, die diese mit den Begriffen Fussball WM 2014 Brasilien Deutschland Sieger enthalten.

“allintitle”:

allintitle: zeigt Seiten, in deren Titel sich alle Begriffe, die nach allintitle: angegeben werden, befinden. Der Titel einer Seite steht in der Regel im Fenstertitel des Browsers vor dem Browsernamen angezeigt. Außerdem ist er in den Suchergebnissen der Link Text jedes Ergebnisses. Bei der Bildersuche werden mit allintitle: Bilder angezeigt, in deren Dateinamen sich die angegebenen Begriffe befinden, bei Google News muss der Artikel-Titel diese Begriffe enthalten um angezeigt zu werden.

“allinurl”:

Der Operator allinurl: begrenzt Suchergebnisse auf Seiten, in deren URL alle angegebenen Keywords vorkommen. In News findet Google so auch Artikel, die diese Wörter in ihrem Titel tragen.

“author”:

Dieser Operator existiert in Google Groups. Als Parameter kann ein Teil eines Namens, ein kompletter Name oder eine Emailadresse angegeben werden. Google Groups findet so Newsgroup-Artikel, die von diesem Autor geschrieben wurden.

Beispiel: “Menschen author:max author:mustermann” findet Artikel von Max Mustermann, die das Wort “Menschen” ernhalten.

Google sucht exakt den angegebenen Begriff. Der Name kann auch in Anführungszeichen komplett angeführt werden (author:”max mustermann”), dann wird allerdings “mustermann, max” nicht gefunden.

“cache”:

cache:URL zeigt Googles Cache-Version der angegebenen Webseite an. Beispiel: “cache:www.fussball.de ” zeigt nicht die aktuelle Version von fussball.de an, sondern eine ältere Version aus dem Google-Cache. Fügt man der Suchanfrage nach dem Operator zusätzliche Begriffe zu, markiert Google diese in der Cache-Version. Der Cache ist eine Art Zwischenspeicher, in dem Webseiten gespeichert werden, die von Google indexiert wurden. Diese Funktion kann praktisch sein, wenn die aktuelle Version der Seite gerade nicht verfügbar ist.

“define”:

Benutzt man diesen Suchoperator, zeigt Google Definitionen aus verschiedenen Quellen (inklusive Links zu den Quellen) an. Beispiel: “define:webseite” zeigt diverse Definitionen von “Webseite” an.

“filetype”:

Mit diesem Operator lassen sich Ergebnisse auf bestimmte Formate begrenzen. Beispiel: “ballack leverkusen kroos deutschland filetype:pdf” findet PDF-Dateien, in denen diese Suchbegriffe vorkommen. Mit dem Operator | können auch mehrere Formate zugelassen werden: “messi unglaublich ronaldo filetype:pdf | filetype:doc” findet Dateien in den Formaten PDF und DOC, in denen die Suchwörter vorkommen.

“group”:

Der group:-Operator begrenzt Suchergebnisse in Google Groups (http://groups.google.com/) auf Artikel aus betimmten Gruppen oder deren Untergruppen. Beispiel: “live group:misc.kids.moderated” zeigt Artikel aus der Gruppe “misc.kids.moderated”, die das Wort “live” enthalten.

“inanchor”:

Dieser Operator liefert Seiten, die mit einem Text verlinkt sind, in dem das gesuchte Wort vorkommt. Beispiel: “schwimmbad inanchor:sauber” findet Seiten, die das Wort “schwimmbad” enthalten und auf denen die Links, die auf diese Seiten verweisen, das Wort “sauber” beinhalten.

“info”:

Mit info:URL lassen sich Informationen zu der angegebenen Seite anzeigen. Beispiel: info:michael-ballack.com zeigt Infos über diese Webseite.

“intext”:

Eine Suchabfrage nach intext:Laufen findet Dokumente, in deren Text “Laufen” vorkommt. intext: vor jedes Wort zu setzen hat den gleichen Effekt, wie allintext:.

“intitle”:

Zum Beispiel findet “michael ballack intitle:impressum” nur Dokumente, in denen “michael ballack” irgendwo und “impressum” im Titel vorkommt. Vor jedes Suchwort intitle: zu schreiben hat den gleichen Effekt wie allintitle:.

“inurl”:

inurl:Trinken findet Dokumente, in deren URL Trinken vorkommt. Zum Beispiel findet “inurl:erfolge site:dieter-bohlen.net” nur Dokumente, die in der Rubrik “Erfolge” abgelegt sind und deren Adresse deshalb so aufgebaut ist: http://dieter-bohlen.net/erfolge/ Vor jedes Suchwort inurl: zu schreiben hat den gleichen Effekt wie allinurl:.

“link”:

link:URL findet Dokumente, die auf den angegebenen URL verlinken. Interessant ist das vor allem für Webmaster, die sich fragen “Wer verlinkt mich?”. Beispiel: “link:dieter-bohlen.net“. link: kann nicht mit anderen Suchbegriffen kombiniert werden, es können aber andere Operatoren benutzt werden um etwa bestimmte Seiten auszuschließen (-site:).

“location”:

location: zeigt bei Google News nur Nachrichten vom angegeben Ort an. Beispiel: “fussball location:germany“.

“movie”:

movie: zeigt das Kinoprogramm in der angegebenen Stadt an, bzw. wann und in welchem Kino in der angegebenen Stadt der angegebene Film läuft. Beispiel: “movie:”Captain America” berlin“.

“related”:

Mit related:URL kann man sich Seiten anzeigen lassen, die einer vorgegebenen Seite ähnlich sind, Beispiel: “related:www.lionelmessi.com“. Diese Funktion ist auch über den “Ähnliche Seiten”-Link in den Suchergebnissen verfügbar.

“site”:

site: zeigt alle Seiten einer Domain im Google Index an. Zudem ist es mit site: möglich, Ergebnisse auf Dokumente der Domain oder der Site zu beschränken, die man angegeben hat. Beispiel: “goal site:www.lionelmessi.com“.

“source”:

Ergebnisse bei Google News . Beispiel: “Tor source:sport1” zeigt nur Nachrichten des Sport1 Newstickers, in denen das Wort “Tor” vorkommt.

“weather”:

Der Suchbegriff weather:Ort zeigt Wetterinformationen an, wenn der Ort von Google erkannt wird, z.B. “weather:wien“.

Achten Sie bei der Anwendung dieser erweiterten Suchoperatoren darauf, dass dass die Keywords ohne Leerzeichen immer direkt hinter dem Doppelpunkt des jeweiligen Operators stehen.

Für mehr GRATIS Anleitungen, wie Sie simpel und schnell Ihre Konkurrenten auf den Top 10 Plätzen in den Google Suchergebnissen ausspähen und diese Resultate zur Optimierung Ihrer eigenen Seite für mehr Besucher und Kunden von Google (SEO) nutzen, klicken Sie hier