5 Schritte zum gewinnträchtigsten Verkaufstrichter für Ihr Blog…

Spread the love

 

Viele Blogger haben Probleme mit der Einrichtung eines profitablen Verkaufstrichters, der ihre Besucher in arbeitsfreies laufendes Einkommen verwandelt; in Folgegeschäfte mit zufriedenen Erstkäufern.

Mit etwas Planung lässt sich das auf einen systematischen Prozess reduzieren, den Sie auf Autopiloten legen:

Sales_Funnel

Ihre Verkaufsstrategie, mit der Sie das meiste Geld aus Ihrem Blog erwirtschaften!

Mit etwas Planung lässt sich das auf einen systematischen Prozess reduzieren, den Sie zudem noch zu einem großen Teil auf Autopiloten legen können. Dieses System wird nicht für jedes Geschäft immer genau dasselbe sein, aber die wesentlichen Kriterien dieses 5 Schritte Planes passen überall, egal in welcher Branche Sie tätig sind.

Schritt 1: Lernen Sie Ihren Verkaufstrichter verstehen

Grundsätzlich hat ein Verkaufstrichter 3 Ebenen… Einstieg, Mitte, Boden. Jede einzelne dieser Ebenen übernimmt eine bestimmte Funktion in Ihrem online Verkaufsprozess:

  • Über die Einstiegsebene stellen Sie den Kontakt zu Leuten her, bei denen zwar ein gewisses Interesse an Ihren Produkten/Dienstleistungen, aber keine Kaufbereitschaft vorhanden ist; sie sind einfach an dem interessiert, was Sie machen.
  • Auf der mittleren Ebene füttern Sie diese oberflächlich interessierten Leute an – der größte Schritt in diesem Prozess.
  • Am unteren Ende, also am Boden des Trichters, stellen Sie diesen – jetzt voll informierten und vorbereiteten – potentiellen Kunden die Abschlußfrage: entweder kaufen sie oder nicht.

Schritt 2: Erstellen Sie Ihre Angebote

Die Mehrzahl aller  Business Blogger konzentriert sich primär darauf, immer neue Leute in ihr Geschäft zu holen, realisieren dabei aber nicht, dass dies nur mit wirklich attraktiven Angeboten von Erfolg gekrönt sein kann – das gilt für alle Ebenen eines Verkaufstrichters:

Den Besuchern der ersten Ebene müssen Sie auf Ihrer Squeeze Page (VORverkaufsseite) schon ein super gratis Angebot (z.B. eBook) im Tausch gegen ihre Emailadresse anbieten können; auch Ihr folgendes Email-Newsletter-Marketing muss Top (sonst liest keiner mehr Ihre Aussendungen) und in der Lage sein, diese Leser zu Ihrer  Sales Page mit einem super attraktiven, preisgünstigem Einführungsangebot zu führen. Das wichtigste Stück Text auf dieser Seite ist die Abschlußfrage am Ende Ihrer Verkaufsbotschaft, die einem potentiellen Kunden hilft, seine Kaufentscheidung zu treffen und ihn in einen weiteren Erstkunden auf Ihrer Liste verwandelt.

Der einzige Weg, wie Sie herausfinden, welche Angebote Ihre Kunden wirklich attraktiv und verführerisch finden, ist mit ihnen darüber zu sprechen, was sie sich von Ihnen wünschen und dann verschiedene Alternativen zu testen, um heruaszufinden, welche am besten konvertieren.

Denken Sie daher bei der Erstellung Ihrer Angebote immer an diese Fragen:

•  Wer sind meine Kunden?
•  Welche Probleme haben sie und welche Lösung biete ich dafür an?
•  Was macht meine Lösung einzigartig?

Schritt 3: Fordern Sie Ihre Besucher auf, zu handeln

Sobald Sie wissen, was Sie auf den einzelnen Ebenen Ihres Verkaufstrichters anbieten werden, legen Sie die Einzelheiten dieser Angebote, inklusive WANN und WO Sie es machen, fest. Landing Pages (Squeeze & Sales Pages) sind ein einfacher Weg, um alle relevanten Informationen auf Ihrer Webseite zu veröffentlichen und ihre Leser zur Vornahme der von Ihnen gewünschten Handlung (anmelden, bestellten etc.) zu animieren. Squeeze Pages bringen die Emailadresse von Kunden in Ihre Datenbank, Sales Pages stellen die Abschlußfrage und bringen (hoffentlich) Geld auf Ihr Konto.  Beziehen Sie in Ihre Planung mit ein, dass Sie auch mehrere Landing Pages mit unterschiedlichen Botschaften für unterschiedliche Kundengruppen auf Ihre Webseite stellen..

Schritt 4: Führen Sie Besucher zu Ihren Landing Pages

Stehen Ihre Sales Pages im Web, müssen Sie auch Leute ansprechen und dort hin führen. – aus Ihrer Liste mit Emailadressen oder Besucher, die Sie von Google heute schneller und zahlreicher bekommen können, als je zuvor… wie? Klicken Sie hier. 

Bekommen Sie Besucher, bekommen Sie Ergebnisse… und online Marketing ist ein Spiel mit Zahlen. Besucher, Wiederbesucher, Erstkäufer, Wiederkäufer; Email Newsletter geöffnet, auf einen Link geklickt … und Instabuilder das beste Tool, um mit einem Minimum an Aufwand über Split-Testing herauszufinden, welche Landing Pages am Besten konvertieren. Das sind die lebenswichtigen Informationen für die Entscheidungen, die Sie in Ihrem online Business treffen müssen.

Schritt 5: Optimieren Sie Ihre Abschlußquoten (Conversion Rates)

Für den Großteil aller Betreiber eines online Geschäftes bedeuten mehr Besucher mehr Umsatz und Gewinn. Das ist falsch.

Besser, Sie optimieren Ihren Verkaufsprozess, damit er Ihnen auf jeder Ebene bessere Abschlußquoten bringt (mehr Emailadressen, mehr Erstkäufer, mehr Wiederkäufer)… oder anders formuliert:

Hätten Sie die Wahl, entweder Ihrer Besucherzahlen oder Ihre Abschlußquote zu verdoppeln, wofür würden Sie sich entscheiden? Höchstwahrscheinlich für die zweite Option, denn diese bringt Ihnen arbeitsfrei doppelt so viel Umsatz.

verkäufer 2DAS VERKAUFSTRICHTER MODELL DER PROFIS

Dieses Modell ist im Grunde nichts anderes, als das traditionelle Verkaufstrichter Modell – an die Gegebenheiten des Internets angepasst – umgesetzt. Es nutzt gratis Angebote, wie eBook, online Kurs etc., um eine Beziehung zu einem potentiellen Kunden aufzubauen und ihm anschließend ein günstiges Einführungsprodukt zu verkaufen. Eine sehr clevere Strategie, denn dieser Produktverkauf wirft Gewinn ab UND verfolgt gleichzeitig sein eigentliches Hauptziel ist, zufriedene Erstkunden zu generieren, die anschließend auch  neue Produkte (auch teurere) kaufen werden…

Abschlußquoten von 25%, 30% und mehr bei zufriedenen Kunden statt der üblichen 1% – 2% sind der Schlüssel, um mit weniger Aufwand  signifikant mehr zu verkaufen!

Doch damit ist keineswegs Schluss. Diese Strategie, immer spezifischere, teurere Produkte für immer weniger Kunden anzubieten, lässt sich schrittweise über mehre Ebenen verteilen. Zwar geht dann die Zahl der Kunden zurück, je tiefer es in den Trichter hinein geht (und der Kunde in die Tasche greifen muss), dafür ist aber der Gewinn pro Verkaufsakt auch signifikant höher.

Dieses Trichter Modell ist alt und gut.
Die  Erfolgsstrategie für Ihren online Verkaufstrichter  aber ist …

lernenLEHREN STATT INFORMIEREN

Hier verlagert sich der Schwerpunkt weg von Produkten hin zu virtuellen Lehrveranstaltungen und dem Aufbau einer langfristigen  Beziehung:

Schritt #1: Sie als AutorIn stellen mittels gratis Informationen (Blog Artikel, YouTube Videos, Mundpropaganda auf Facebook etc.) den Kontakt zu Leuten (potentiellen Kunden) her, die an Ihren Informationen (Problemlösungen) zu einem bestimmten, speziellen Thema interessiert sind, indem Sie ihnen diese in Form von Info Quickies (gratis eBooks, online Kursen etc.), Gutscheinen, Beratungen etc. im Tausch gegen die Emailadresse anbieten.

Schritt #2: Viele dieser Leute sind dann auch an noch mehr Informationen interessiert, die Sie ihnen in Form eines preisgünstigen Info ‚Quickie‘ Einführungsproduktes (meist unter €10,00) anbieten.

Schritt #3: Jetzt führen Sie einen Teil dieser Kunden (die meisten können sich das noch leisten) weiter in Ihren Verkaufstrichter zur Preiskategorie EURO 15 – 50 (spezielle Workshops, Produktpakete, Lizenzen, Schulungen usw.)

Schritt #4: EURO 50 – 500. Angebote dieser Kategorie werden für eine Reihe von Kunden außerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten stehen; das ist ok. Bei den Kunden, die es sich leisten können, ist Ihr Verkaufserlös dafür dementsprechend höher. Die Angebotspalette reicht von realen Seminaren, online Teleseminaren etc. bis hin zu individueller Beratungen oder Übernahme bestimmter Jobs, die Ihr spezielles Know How erfordern (zum Beispiel strategische Planung; Verkaufstexte verfassen – besonders hochbezahlt; Videoproduktion, Webdesign etc.).

Schritt #5:  EURO 500+. Eine Kombination aus Schritt 1, 2, 3 und 4. Zum Beispiel: den Marketingplan für das Online Image Management eines lokalen Geschäftes plus Inhalt Planung (und/oder die kompletten Internetpräsenz) erstellen – von Keyword Recherche, Blog mit Eckpfeiler Inhalten, gratis & kostengünstigem eBook, Squeeze & Landing Pages, Emailmarketing, Facebook Fanpage Marketing etc.

Zusammenfassung

Ihr Verkaufstrichter Plan muß Ihrer online Verkaufsorganisation (Ihren Squeeze & Sales Pages) klare Vorgaben geben; exakt beschreiben, wo Sie Ihre Chancen auf  Besucher, Umsatz und Gewinn sehen und welche Mittel zu deren Realisierung zur Verfügung stehen.

Professionelles Verkaufstrichter Management, das ist Ihre akkurate Beschreibungen aller Details, mit denen Sie Ihre Chancen zu nutzen und Ihre Gewinnziele zu erreichen beabsichtigen. Klingt vielleicht etwas kompliziert, wenn Sie noch keine oder nur wenig Markekting Erfahrung haben…

Aber Sie werden sehen, das alles ist viel einfacher, als Sie jetzt vielleicht denken: