8 Regeln für ein visionäres Internet Geschäft, das sich lohnt… Regel #3

Spread the love

 

 

Raus aus der Kuschelecke!

Unbequemlichkeit bringt Engagement und Veränderung. Unbequemlichkeit bedeutet, etwas zu tun, was andere höchstwahrscheinlich nicht tun, weil sie lieber in ihrer Kuschelecke bleiben…

Sie und Ihr Geschäft werden nur wachsen, wenn Sie Ihre Komfortzone verlassen und das Wagnis eingehen, neue Dinge zu tun. Manchmal werden Sie damit Erfolg haben, manchmal auch nicht.

Doch nur einmal die Kuschelecke verlassen, ist nicht gut genug, denn was ursprünglich unbequem war, wird irgendwann zur Normalität.

Es reicht nicht, nur einmal ein Risiko einzugehen und anschließend nicht mehr. Dann stagnieren Sie. Und Stagnation ist der Anfang vom Ende.

Visionäre Unternehmer sind wie Surfer. Wie die Wellen, verändert sich auch ihr Geschäftsumfeld ständig… die Wünsche Ihrer Kunden, die Konkurrenz usw.

So wie sich Surfer an Wellen und Windverhältnisse anpassen, müssen auch Sie sich an die ständig ändernden Rahmenbedingungen in Ihrem Markt anpassen, um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen.

  • Henry Ford: „Wenn Sie immer tun, was Sie immer getan haben, werden Sie immer bekommen, was Sie immer bekommen haben.“

Nicht immer entwickeln sich die Dinge so, wie Sie sich das vorgestellt haben. Nicht jedes Risiko, das Sie eingehen, wird sich auch bezahlt machen.

Wir vergessen gerne, dass es das größte Risiko ist, keine Risiken einzugehen. Doch so gut es ist, seine Komfortszene zu verlassen, es gibt auch Grenzen.

Haben Sie Angst, sich öffentlich bloß zu stellen und Kritik auszusetzen? Marketing Superstar Seth Godin bezeichnet dies als Fear of shipping:

„Dinge veröffentlichen, ist gefahrenvoll“

Jedes Mal, wenn Sie Ihre Hand heben, eine eMail versenden, ein Produkt einführen oder etwas vorschlagen, setzen Sie sich auch Kritik aus. Doch es ist nicht nur die Kritik, die Angst macht, es sind auch die negativen Folgen von Geld verschwenden, die Angst, jemand Mächtigen zu verärgern oder einen Narren aus sich zu machen.

Kein Wunder, dass wir Angst haben, an die Öffentlichkeit zu gehen.

Doch Sie haben nicht viel Auswahl. Sein Leben zusammengekauert versteckt in einer Ecke verbringen, mag weniger riskant erscheinen, führt aber sicher zu Langeweile und schließlich zu Versagen.

Da Sie ohnehin vorhaben, an die Öffentlichkeit zu gehen, ist die Frage: Warum machen Sie sich überhaupt die Mühe, Ihrer Angst frönen?

In einem Langstreckenrennen wird jeder einmal müde. Gewinnen wird der Läufer, der herausfindet, wie er seine Müdigkeit bis nach dem Rennen wegsteckt. Sicher, auch er ist müde, so wie jeder andere. Doch das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist zu laufen.

Ich denke, dasselbe gilt auch für publizieren. Jeder hat Angst. Wie aber stecken Sie diese Angst weg?

Am Schnellsten geht das, wenn Sie die vielen überflüssigen Angebote im Web zu allem und jedem im Internetmarketing ignorieren, da sie nur Verunsicherung hervorrufen und Ihnen nichts bringen.

Nicht viel reden. Hören Sie mehr zu.

Die gute Nachricht:
In fast jeder Nische liefern Ihnen Ihre Konkurrenten kostenlos die besten Ideen für einzigartige Informationsprodukte. Im FRAGE/ANTWORT SPIEL zum Beispiel profilieren sich KonsumentInnen auf Kosten von eCommerce Websites, indem sie einem interessierten Publikum die Antworten auf seine Fragen gibt, die es dort nicht bekommt.

Starten Sie diesen Prozess: Ihr Publikum fragt, Sie antworten!

Betreiben Sie Ihr Geschäft mit Informationen kühn und unerschrocken. Gewöhnen Sie sich an ein Leben außerhalb der Kuschelzone –  der einzige Weg, um zu wachsen und zu prosperieren.