Blog Inhalt Marketing 2015 – bringt ‚Patchwork‘ die gewünschten Ergebnisse?

Spread the love

Die Versuchung, 2015 Blog Inhalte aus großen und kleinen Stücken unterschiedlicher Informationen zu einem Fleckerlteppich zusammen zu setzen, ist groß! Aber bringt diese Strategie auch Erfolg?

Inhalt Marketing steht für Ergebnisse – Besucher & Kunden.  Über eine Vielfalt nützlicher Informationen von den richtigen Leuten (potentiellen Kunden online gefunden werden und eine Beziehung zu ihnen aufbauen, die am Ende zum Abschluss (Kaufakt) führt, das ist das ultimativen Ziel jedes Business Blogs. Dass diese Strategie funktioniert, wissen wir … sie bringt ROI (Return On Investment), steigende Besucherzahlen, baut Markenbewußtsein auf etc.

Aber können Blogs das auch übertreiben?

Patchwork InhaltSo viele Dinge zusammenstellen, dass sie Ihre potentielle Kunden damit überfordern? Sie sogar verärgern?

Ist diese Strategie, Informationen in einer Vielzahl von Inhalt Formaten zu einem Patchwork zusammen zu nähen, der richtige Denkansatz?

Hier haben wir 8 häufig genutzte Typen von Inhalten identifiziert, doch das ist nur eine Auswahl.

Noch mehr?
Ok – tief Luft geholt:

Beispiel Bilder…

marketingplan 2015

 

Und Videos…

Weiters…

Content optimierte Blog Posts
Google Hangouts
Usw. …

Fallstudien, Verkaufsseiten, Squeezepages, Reports, Kurse…. mit etwas nachdenken fallen Ihnen sicher noch dutzende weitere Typen ein.

Auf den ersten Blick sieht diese Inhalt Vielfalt ja wirklich super aus. Warum sie also nicht auch für unsere Inhalt Strategien nutzen? Jeder macht das doch.

Richtig. Nur besteht dabei auch die Gefahr, dass Lawinen von Inhalten bei Ihren Lesern genau das Gegenteil von dem bewirken, was sie erreichen sollen… statt potentielle Kunden anzuziehen und zur Vornahme der gewünschten Handlung zu führen (Kaufakt), erzeugen Sie Verwirrung.

  • Viel Inhalt mag Google beeindrucken – das ist gut!
  • Schafft er es aber nicht, eine Beziehung zum Kunden aufzubauen – so ist das schlecht.

Inhalt sollte sich mit den Wünschen, Problemen und Fragen seines Zielpublikums beschäftigen – was beschäftigt diese Leute beschäftigt, womit lässt sich ihr Leben leichter, erfolgreicher etc. gestalten?

Zu viel Inhalt – zu viele Themen auf zu vielen Plattformen –  das ist ein Puzzle mit zu vielen Teilen: Ihre Leser verlieren die Lust weiter zu spielen.

Vor allem bei komplexen Themen, wie zum Beispiel Internetmarketing, ist es nicht einfach, immer sicher zu stellen, dass jedes Einzelteil auch für jeden Leser wertvoll und nützlich ist.

Inhalt Strategie ist der König

Die Ursache für einen Fleckerlteppich aus Inhalt ist meist das Fehlen einer Inhalt Strategie. Was wünschen sich Ihre Leser? Welcher Typ Inhalt glauben Sie, bringt ihnen am Meisten?

Es ist nicht falsch, unterschiedliche Inhalt Formate zu nutzen… zum Beispiel ein Grafik zu erstellen, die bestimmte Punkte eines Themas hervorhebt, und  in einem  einem Video vorzeigen, wie diese entwickelt wurde, entscheidend aber ist, bestimmte Informationen zu einem nützlichem Ganzen zusammen zu stellen, wie in diesem Beispiel:

Die 4 Ps:
Simple Marketing Strategien für
ein lohnendes Blog 2015

P1 – Produkt:

Info Produkt Quickie
USP
PLR

P2 – Preis:

Verkaufstrichter
Der perfekte Verkaufstrichter

P 3 -Promotion

Hummingbird SEO
Inhalt Marketing
Worüber soll ich bloggen?
Eckpfeiler
Google Social SEO 2015

P 4 – Place:

WordPress Plattform

Ein Punkt – der zentrale – aber fehlt hier noch!

Welcher?

Das Marketing Ziel!

Die Antwort auf die Frage nach ihrem Marketing Ziel ist – zwar unterschiedlich formuliert (kleine offline Unternehmer, MLMer, Einsteiger etc.)  – fast immer dieselbe:

Geld verdienen!

Ok, Freunde… online ist genügend Geld zu verdienen, nur  …

Ohne Ziel und Zielperson(en) zu definieren, funktioniert das nicht!

Das ist dann Voodoo, nicht  online Marketing!

Sie müssen sich schon spezifische, messbare, erreichbare, realistische und zeit-spezifische Ziele setzen, damit Sie Ihre Marketing Aktivitäten auch effektiv managen und erheben können, wie erfolgreich die einzelnen sind.

Seien Sie clever…
stellen und beantworten Sie sich
diese Fragen bei der Formulierung Ihrer Ziele:

 

Spezifisch?

Sind Ihre Ziele so formuliert, dass sie präzise aussagen, was Sie zu erreichen hoffen?

Messbar?

Können Sie jedes einzelne Ziel quantifizieren?  Zum Beispiel Anzahl Besucher, Emailadressen, Kunden, Wiederkäufer…

Erreichbar?

Sind Ihre Ziele tatsächlich (wenn auch mit Anstrengung) erreichbar oder zu optimistisch angesetzt?

Realistisch

Haben Sie genügend Ressourcen (Zeit, Geld), um diese Ziele erreichen zu können oder sind es nur Wunschträume?

Zeit-spezifisch

Wann hoffen Sie diese Ziele zu erreichen? Sie brauchen einen Zeitplan für jedes einzelne dieser Ziele!

Mit diesen Dingen werden wir uns hier noch intensiv auseinander setzen.

Sie möchten €1000 oder  €5000 monatlichen verdienen?

Warum auch nicht?
Suchen Sich das richtige Projekt (Projekte) entwickeln Sie den richtigen Plan mit den richtigen Strategien und setzen ihn konsequent um!

Wann Sie Ihr Ziel erreichen?

Da bestimmen  Sie alleine. Nur Sie wissen, wie schnell Sie sich darauf zu bewegen!

Der erste  Schritt aber ist… Sie brauchen ein Ziel.

Ohne Ziel sind Sie…
Der Wilde 2015 mit seiner Maschin…:

„Ich hab zwar keine Ahnung wo ich hinfahr,
dafür bin ich aber schneller dort“