Der 4 Schritte Führer zum Schnellstart jeder Mikro Nischen Geschäftsidee…

Spread the love

 

Zu viele Einsteiger in ein Internet Geschäft bleiben mit Ihrem Projekt bereits stecken, bevor es auf den Markt kommt, weil sie aus Unkenntnis die falschen Marketing Entscheidungen treffen:

Heillos überfordert mit den vielen gratis Informationen zu diversen online Marketing Elementen, folgen sie  – nach dem Motto „Ich will raus aus dieser Zelle, schick mir einen Kuchen mit einer Säge drin“ – dubiosen Marketing „Gurus“, die ihnen alles Mögliche verkaufen, nur nicht das, was sie näher an ihr Ziel, nämlich Geld mit ihrer Idee zu verdienen – bringen könnte.

Tatsache ist, dass Einsteiger am Marktplatz Internet heute in jeder noch so kleinen Nische auf mächtige, große Websites – die „Goliaths“ – treffen, die mit Tonnen von Inhalten jedes Nischenthema dominieren.

Als Einsteiger – kleiner „David“ – mit längst überholtem Marketing – Blog Inhalte Marketing, SEO, Emailmarketing etc. – den Kampf gegen „Goliath“aufzunehmen, ist geplanter Selbstmord.

 

Klüger ist es, so wie David, Goliath nicht mit dem Schwert in der Hand anzugreifen, sondern mit der eigenen Waffe! Er lief von der Schlachtreihe (der Israeliten) aus schnell auf Goliath (den Philister) zu, griff in seine Hirtentasche, nahm einen Stein heraus und schleuderte ihn dem Riesen an die Stirn, der tot zu Boden fiel.

So tötete David – ohne Schwert, nur mit einer Schleuder und einem Stein bewaffnet – Goliath.

Was können Sie vom Kampf David gegen Goliath für Ihr online Marketing mitnehmen?

 

Manchmal ist es klüger, einem schwer bewaffneten, halb blinden Idioten, der stillstehend wartet, bis ihm jemand einen Stein gegen den Kopf schleudert, klein und mit der richtigen Waffe gegenüber zu treten.

Auch Ihre großen Konkurrenten am Marktplatz Internet sind nicht unbesiegbar.

Setzen Sie auf Flexibilität und Kreativität als Ihre Waffen! Nutzen Sie die Schwachstelle aller großen Seiten, um sich auf deren Kosten zu profilieren:

  • Stellen Sie Fragen bei Themen die Sie interessieren, die neue Fragen aufwerfen, die Sie dann beantworten…
  • Fragen, die Zweifel aufkommen lassen, ob es ratsam ist, von den Konkurrenten etwas zu kaufen, die Sie ins Visier nehmen!

Fallbeispiel gesundes Mittagessen im Büro:
„Ist Clean Eating gesund oder Beschiss?“

Klicken Sie hier…

 

  • Finden Sie die hilfreichsten Antworten auf diese Frage und teilen sie mit Leuten, die Sie mögen.
  • Starten Sie mit dem kleinstmöglichen Projekt, das Ihnen Spaß macht und für das Sie jemand bezahlen wird, weil es sein Problem löst.
  • Verlangen Sie weniger dafür, als es wert ist und mehr, als es Sie kostet.
  • Warten Sie nicht, bis Sie die perfekte, große oder tolle Idee gefunden haben, sondern starten SOFORT.
Der 4 Schritte Führer zu Ihrem Schnellstart
Schritt 1: Starten Sie mit einem Evergreen Thema.

‚Immergrüne‘ Märkte betreffen Grundlagen des Lebens, die nie aus der Mode kommen. Zwei der beliebtesten Beispiele sind ‚Gesundheit/Ernährung‘ und ‚Geld verdienen im Internet‘… Nischenmärkte mit Problemen, die nie verschwinden, zu denen immer neuen Lösungen angeboten werden.

Treten Sie Ihren Konkurrenten mit der richtigen Waffe gegenüber!

Starten Ihr Projekt mit einem kurzen (oder längeren) Artikel, in dem Sie Ihren Lesern erklären, warum gerade Sie sich für diese Frage (Clean Eating – „gesundes Mittagessen im Büro oder Beschiss“) interessieren und was Sie sich von der Antwort darauf versprechen.

Die Attraktivität dieser Geschichte
entscheidend über den Erfolg Ihres Projektes!

Ihre Leser müssen sich mit dem Problem identifizieren können, das Sie beschreiben… „richtig, das geht mir genauso“! 

Und sie müssen ihnen erklären, warum Sie neugierig auf die besten Antworten sind, die Sie dazu finden können … „Ich bin gespannt, was mir helfen wird“.

Schritt 2: Profilieren Sie sich auf Kosten Ihrer großen Konkurrenten

Die ersten 4 Websites in den Google Suchergebnissen zu Ihrer Frage (dort landen 70% aller Internet User) sind die Hauptkonkurrenten um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums! Bei kommerziell interessanten Themen wie Clean Eating treffen Sie dort fast immer auf große eCommerce Websites, die sich nicht für kritische Fragen potentieller Kunden, sondern nur für den Verkauf ihrer Produkte, für Werbeeinnahmen etc. interessieren. Fassen Sie deren Inhalte zusammen, kommentieren sie und schlachten sie zu Ihrem Vorteil aus.

Schritt 3: Bringen Sie die Informationen ans Tageslicht, die Ihre Konkurrenten verschweigen…

Antworten aus Quellen im World Wide Web in englischer Sprache!

50% aller Informationen (gegenüber 5% in dt. Sprache) und fast 100% der wissenschaftlich bedeutenden Arbeiten sind online in englischer Sprache veröffentlicht.

Dort finden Sie daher definitiv die hilfreichsten Antworten auf die Frage, nach denen Sie und Ihr Publikum bisher vergeblich suchten.

Fassen Sie die Ergebnisse dieser Recherchen zusammen…

 

1. Ihre punktgenaue Kurzantwort auf diese Frage…

2. Ihr kostenloses eBook mit einer Zusammenfassung der hilfreichsten Antworten aus den relevantesten Quellen mit Ihrem Kommentar dazu…

3. Ihrem preisgünstigen „Info Quickie“ –  hilfreichen, geldwerten Informationen (speziellen Anleitungen und Tipps aus eigenen Erfahrungen, Buchbesprechungen etc.), die interessierten Personen den Aufwand für eigene Recherchen, Tests etc. ersparen.

Schritt 4: Verfassen Sie die Landingpage (Verkaufsseite)

Mit dieser Seite testen Sie die Attraktivität und Kaufbereitschaft Ihrer Info Quickie Idee. Sie erstellen  2 Präsentationen:

#1 – eine einfache Slide Präsentation der Schlagzeilen am Laptop als Unterstützung Ihrer persönlichen Vorstellung an Testpersonen aus Ihrem Umfeld (Familie, Freunde, Kollegen etc.) und

#2 – eine Präsentation (Text, PDF, Slide, Video)mit den Schwerpunkten Ihrer Idee – attraktiv und aufmerksamkeitsstark aufbereitetefür Ihr Social Media Umfeld.

Und dann testen Sie Ihre Idee….


MACHEN SIE MARKTFORSCHUNG WIE STEVE JOBS!

Sie dürfen Leute nie fragen, “was soll ich entwickeln, das dein Leben leichter macht?”

Ihre Aufgabe ist es, in einem sehr frühen Stadium in die Schuhe Ihrer Kunden zu schlüpfen, um das Leben, das diese führen, verstehen zu lernen. So bekommen Sie einen Einblick in die Ideen und Produkte, die Sie entwickeln können, um sie zu überraschen und zu erfreuen…. darin war Steve Jobs besonders gut.

Mit Ihrer Frage zu „Mittagessen im Büro….“ haben Sie sich Ihre eigenen Schuhe angezogen!

Starten Sie klein und testen Sie Ihre Idee bei interessierten  Personen aus Ihrem Umfeld, zum Beispiel Bürokollegen.  Mehr…