Die besten Webseiten: BARF Hundefutter Shops

  • von
Spread the love

 

Barf Shop Barfen

Üblicherweise wird BARF (Rohfleisch) Hundefutter in lokalen BARF Shops gekauft, kann aber heute auch online bezogen werden. Nur… wo finden Hundebesitzer die Informationen zu BARFEN, nach denen sie suchen und nicht nur Werbung? Welches sind die besten Webseiten für KundInnen lokaler Barf Shops?

Die meisten Webseiten auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse zu Barf/Barfen legen ihren Fokus nur auf den Verkauf – im irrigen  Glauben, dass jeder Besucher bereit sei, sofort ihr Produkt zu erwerben. Ist das so? Nein. Unterschiedliche Besucher suchen nach nach unterschiedlichen Informationen… mehr dazu

Die Inhalte der Internetseiten für Barf Shops sind das Spielgelbild ihrer Betreiber. Viele sind langweilig, austauschbar, sprechen nur über sich selbst und ihre Produkte… kurzum, sie repräsentieren den Typ Tischnachbarn, den Sie sich bei einer Dinner Party sicher nicht wünschen würden, oder?

Gibt es unter den Barf Händlern auch Freunde, die Ihnen online nicht nur ihre Produkte verkaufen wollen, sondern auch zuhören können,  Ihre Fragen zu Barfen, einem kontorversen Thema beantworten und Ihnen bei Ihren Problemen helfen? Die auch interessante und unterhaltsame Geschichten und Anekdoten auf Lager haben?

Sehen Sie sich auf den Webseiten von Barf Shops an Ihrem Standort um. Welche bieten Ihnen  als KäuferIn und Ihrem vierbeinigen Hausgenossen als Konsumenten die besten, hilfreichsten Informationen; auf welcher  dieser Seiten würden Sie gerne mehr Zeit verbringen und einkaufen?

Der Name welches Geschäftes fällt Ihnen immer dann ein, wenn Sie über BARFEN sprechen?

Gibt es an Ihrem Wohnort einen Laden,  dessen Internetpräsenz Ihnen das Gefühl gibt, dass man sich dort um Sie als KundIn bemüht und Ihnen glaubwürdig zeigt, warum das, was man Ihnen anbietet, auch das beste Futter für Ihren Hund ist. Gibt es diese lokale BARF Seite, die diesen Ansprüchen gerecht wird?

Eine Internetpräsenz , die ihren Betreiber als Autorität bei Hundefutter Roh ausweist? Die sich bemüht, ihren BesucherInnen die Informationen zu geben, nach denen diese suchen. Eigenständige Inhalte, die informieren, helfen und unterhalten.

Ein Blog mit regelmässigen, relevanten und hilfreichen Beiträgen wäre sicher ein prima Weg, um Lesern dieses gute Gefühl zu geben, dass sie dessen Betreiber schon lange kennen und ihm vertrauen können. Speziell bei den mit Barfen verbunden gesundheitlichen Risiken ist Vertrauen besonders wichtig… mehr dazu

Hundeeltern schätzen diese Form der online Kommunikation. Ein Blog ist die beste Möglichkeit, um online Beziehungen mit neuen Kunden anzubahnen und mit bestehenden Kunden zu pflegen…  das beste Medium, um aktuelle Fragen zu beantworten und sich zu profilieren:

Die 2 FRAGEN,  die eine BARF SHOP Website BesucherInnen beantworten MÜSSTE

MUSS FRAGE #1: „Sind mein Hund und ich die richtigen Kunden für Ihr BARF Shop?“ 

Entsprechen wir der idealen Käuferpersönlichkeit (HundehalterIn) und dem idealen Konsumenten (Hund) dieses Shops?:

Idealer BAR Hundefutter Konsument 1t

Zum Beispiel … 3 Personenhaushalt, Mutter Hausfrau, Kleinkind, beide Eltern Mitte 30, obere Einkommensschicht, mit einem großen, lebhaften, quietschvergnügten Hund mit viel zu viel Energie.

 

Idealer BAR Hundefutter Konsument 2

Zum Beispiel… Pensionistin 74 Jahre, gehbehindert, 1 Personenhaushalt, geringes Einkommen, kleiner „Schoßhund“

 

Für welche Hundemutter und Hund ist Ihr Angebot das beste Futter…? Welche Rolle spielen Größe und Rasse, Arbeitsaufwand, Kosten, Hygiene Risiken etc.? Das sind die Fragen, auf die eine BARF Shop Webseite sofort klare und  sachlich fundierte Antworten geben können muss.

MUSS Frage #2: Warum sollte jemand in Ihrem Shop und nicht bei einem Konkurrenten kaufen?

Was bietet dieses Geschäft, was andere nicht bieten können? Wie profitieren ich und mein Hund davon? Beispiel „Natürliches Hundfutter für Hunde Senioren“:

http://www.naturaldogfoodcompany.com/

Natural Dog Food for Senior Dogs

Veröffentlicht der Betreiber eines BARF Geschäftes auf seiner Internetpräsenz regelmässig relevante, hilfreiche Blog Beiträge, so verschafft er sich damit einen ausgeprägten Vorteil, da er direkten Zugang zu seinem Publikum bekommt, das diese unverwechselbaren Inhalte zu seinen Produkten und Dienstlleistungen dann auch weiter verbreitet.

 Welche zusätzlichen Inhalte schätzen BARF Shop Kunden und Interessenten?

Die Mutter mit dem großen, sehr lebendigen Hund würde sich vielleicht über Blog Beiträge mit Ideen freuen, die ihr helfen, die Energie ihres Vierbeiners besser in den Griff zu bekommen… zum Beispiel über einen Blog Beitrag wie diesen zu „Wandern mit Hund“:

 Barf Shop Blog Beitrag Beispiel1. jpg

https://www.rei.com/learn/expert-advice/hiking-dogs.html

HundehalterInnen von kleinen Hunden dagegen suchen häufig nach Antworten auf eher ungewöhnliche Fragen wie zum Beispiel… “Braucht mein Hund im Winter einen Überzug?”

Hunde Wintermantel
http://www.geminidogs.com/blog/does-my-dog-need-a-heavy-coat-for-winter

Themen wie diese sind Blogbeiträge, die Hundeeltern zu schätzen wissen.  Wie ist das an Ihrem Standort?  Gibt es einen Händler der mit seinen Blog Inhalten zeigt, dass ihn nicht nur der Verkauf seiner Produkte, sondern sich in erster Linie das interessiert, was  seine Kundschaft bewegt!

Zu dessen Kundendienst Angebot auch gehört, dass er seinen KundInnen zuhört, ihre gängigsten Fragen aufgreift und sich die Mühe macht, diese in Blog Beiträgen zu beantworten…

  • Warum hält der Betreiber eines Barf Shops sein Personal nicht dazu an, Kundinnen nach ihren wichtigsten Fragen bei der Haltung (Fütterung) ihres vierbeinigen Lieblings zu fragen und beantwortet dann täglich zumindest eine davon kostenlos auf seinem Blog, statt ihnen nur teuren Schulungen, Workshops oder eBooks anzudrehen, wie die Konkurrenz?
  • Warum animierter er nicht Kunden seines Geschäftes und Besucher seines Blogs, Fragen und Kommentare einzustellen und  damit Diskussionen in Gang zu setzen, die es beleben?
  • Und warum sucht er nicht nach aktuellen Fragen in Foren und auf FAQs Seiten der Konkurrenz, um sie dann besser in eigenen Blog Beiträgen zu beantworten?

Warum übernehmen nicht Sie diese Aufgabe und
machen Ihr Blog zu dieser lokalen Ressource?

 

Hunde Blog lokale Ressource

http://irresistiblepets.net/2013/08/where-are-aimee-and-chuy/

Starten Sie Ihr Blog! Helfen Sie HundebesitzerInnen an Ihrem Standort, bei Themen, die Sie interessieren, die besten Antworten zu finden.

Machen Sie Fotos, schreiben Sie über örtliche Hunde Veranstaltungen, beliebte Hundezonen, hundefreundliche Restaurants, Hotels etc.

Greifen Sie aktuelle, kontroverse Themen auf, die in lokalen Medien, auf Facebook etc. diskutiert werden und tun Ihre Meinung dazu kund…

Zu Hundernährung gibt es schon mehr als genug Besserwisser, Rechthaber, Fanatiker etc., also publizieren und kommentieren Sie objektiv! Das macht Ihr Blog zur freundlichen Ressource, an die man sich erinnert und zu der man geht, wenn man Fragen auf diesem Gebiet hat.

Ein Bonus von bloggen zu lokalen Events etc. mit Angabe des Namens und der Örtlichkeit kommt von Google – besseres Ranking in den lokalen Suchergebnissen.

Geschichten Ihrer Kunden und Fallstudien

HundehalterInnen lieben Geschichten über Erlebnisse, Erfolge, Fallstudien etc. Ein Beispiel “Lektionen gelernt bei Übersiedlung mit Hunden”:

Umzug mit Hund
Es gibt auch genügend Hundeeltern, die diese Geschichten, Erfahrungen, Erlebnisse etc. dann gerne auch mit anderen teilen werden. Mundpropaganda, die Sie bekannt macht.

Auch Ihre LeserInnen interessieren sich bestimmt für Vorher/Nacher Fallstudien aus dem Web zu bestimmten Problemen… zum Beispiel Erfolgsgeschichten, wie Leute ein Problem lösen oder ihrem Liebling eine besondere Freude zbereiten konnten.

Sie lieben doch auc solche Geschichten?
Also warum nicht im Web recherchieren und die besten veröffentlichen?

Oder … eine Führung durch BARF Shops

Warum führen Sie die LeserInnen Ihres Blogs nicht virtuell durch Barf Geschäfte?  Geben Sie Händlern die Möglichkeit,  ihr Angebot vorzustellen, zu erklären, was warum für welche Hunden besonders gut ist und was dieser Shop seinen KundInnen bieten kann, was es anderswo nicht gibt. Nehmen Sie sich dieses Beispiel als Vorlage…

Eine Strategie wie diese können auch Sie in Form eines Interviews mit dem Geschäftsinhaber (VerkäuferInnen), aber auch vom Standpunkt Ihres Hundes aus umsetzen, den Sie durch dieses Geschäft führen. Die Form dafür kann ein Video wie dieses, aber genauso gut auch ein Text Video, eine Powerpoint Präsentation oder PDF mit vielen Fotos sein. Das Wichtigste ist – es muß Spaß machen und interessant sein.

Schlüpfen Sie in die Rollen eines Kurator und machen aus Beiträgen anderer Blogger etwas Neues

Hunde Eltern lesen und hören gerne Informationen, Geschichten etc. zu allem, was hilfreich, nützlich und interessant ist. Dafür sind Blogs aus dem englischen Sprachraum eine unendlich bessere und ergiebigere Quelle. Nutzen Sie diese Vielfalt, um als Content Curator Ihrem Publikum die interessantesten und aktuellesten Inhalte zu relevanten Themen zu bieten – etwas, was keiner Ihrer Konkurrenten kann.

Doch Vorsicht – damit ist nicht kopieren gemeint!

Formulieren Sie zuerst eine Frage, stellen Ihre Liste mit nützlichen Ressourcen zu deren Beantwortung zusammen, verfassen eine kurze Einführung in dieses Thema und stellen dann die einzelnen Quellen vor – je 1 bis 2 Zeilen plus Link zur betreffenden Seite.

Sie können auch einen Schritt weiter gehen und die Inhalte mehrerer Beiträge Dritter zu einem eigenen Artikel verarbeiten.

Die 50 besten Blog Geld verdienen Vorlagen

BLOGGEN SIE.
Es gibt 15 gute Gründe dafür…

Klicken Sie hier…