„Machen Sie JETZT Ihr Blog zur besten Seite für lokale Konsumenten: So einfach wird es nie wieder sein…!“

  • von
Spread the love

 

 

Amazon Zalando machen Handel platt

Viele lokale Händler sterben, weil sie nicht bereit sind, auf die geänderten Ansprüche und Verhaltensweisen Ihrer lokalen Kunden eingehen´:

  • 97% aller Konsumenten nutzen das Internet, um Produkte und Dienstleistungen in ihrem Ortsbereich zu recherchieren.
  • 66% nutzen das Internet als ihren Shopping Führer, um Geschäfte an ihrem Wohnort zu finden (andere Quellen zeigen über  80%).
  • 73% aller online Aktivitäten betreffen lokalen Inhalt (Google). . .
  • 82% aller Suchen lokaler Konsumenten führen zu einem Telefonkontakt oder Besuch des Geschäftes, das sie über lokale Suchergebnisse gefunden haben.
  • 67% aller lokalen Kaufentscheidungen beginnen mit einer Suche im Internet.

Bloggen und gewinnen Sie!

Geben Sie KonsumentInnen auf Ihrem Blog die Antworten auf ihre Fragen, nach denen sie auf den Websites lokaler Geschäfte vergeblich suchen. Die meiste Händler sind überzeugt:

„Wir brauchen kein online Marketing!“

Nutzen Sie diese Lücke und bloggen Sie.

Natürlich haben diese offline Geschäfte auch eine Internetpräsenz … doch dient diese häufig nur der Selbstdarstellung und dem Verkauf, nicht den Interessen ihrer KundInnen.

Kunden dagegen wollen wissen… „Was hab ICH davon?“

Um diesen Wunsch zu erfüllten, müssten Händler bereit sein, über ihren Tellerrand hinauszublicken und relevante online Inhalte für ihr Publikum recherchieren, generieren und  publizieren… Inhalte, die bei Google von den richtigen Leuten gefunden werden. Sie müssten diese Seiten leserfreundlich gestalten, übersichtlich ordnen und Kontakte zu ihren Lesern aufbauen und pflegen…

Fehlanzeige.  

Für die meisten traditionellen BetreiberInnen lokaler Geschäfte sind online Marketing Konzepte immer noch Zeitverschwendung.

Woher kommt diese Einschätzung?

Hat online Marketing auch Einfluss auf das Einkaufsverhalten von Kunden traditioneller offline Geschäfte? Können diese auch ohne eine online Strategie überleben? Wohl eher nicht, wie die Praxis zeigt… mehr dazu

Machen Sie sich daher zuerst mit den üblichen Händler Argumenten und Versäumnissen bei Ihrem Thema vertraut und decken dann auf Ihrem Blog den Nachholbedarf an relevanten online Informationen, der in jeder lokalen Nische besteht… mehr dazu

Geben Sie den LeserInnen Ihres Blogs die Informationen, die Sie selbst sich zu diesem Thema wünschen!

Anmerkung: Sich als lokaler online MeinungsbilderIn bei Nischen Themen zu etablieren, ist entschieden der einfachere und angenehmere Weg, um Geld zu verdienen, als der mühselige, meist unbelohnte Versuch, bestehende Vorbehalte lokaler Geschäftsleuten gegen online Marketing abzubauen.

Negative Einstellungen zu ändern ist schwierig – nicht der Job, den Sie sich wünschen, oder?

etailment.at:

Händler wollen sterben

 Händler Argumente

Gehen Sie zuerst durch die häufigsten Argumente, warum traditionelle BetreiberInnen lokaler Geschäfte keine Notwendigkeit und auch keinen Nutzen von online Marketing sehen. Für Ihre Blog Inhalte Planung beachten Sie, dass nicht alle online-resistenten GeschäftsinhaberInnen dieselben Motive und Ansichten haben.

Manche dieser strittigen Punkte sind durchaus stichhaltig, während andere mit Fakten leicht zu widerlegen wären.

… Ich brauche nicht mehr Kunden. Ein simples Argument. Gut für Sie als BloggerIn. Ein Händler, der mit seinem bestehenden Kundenstock zufrieden ist und kein Interesse hat, zu expandieren, ist im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit eines Publikums, das Interesse an relevanten, hilfreichen, aktuellen Informationen hat, ein Konkurrent weniger für Ihr Blog.

… Alle meine Kunden sind offline. Auch dies ein Argument, das zwar nicht falsch ist, doch Voreingenommenheit offenbart. Natürlich kann jemand, der kein online Marketing macht, auch nur offline Kunden anziehen.

Für Ihr Blog Marketing dagegen gilt… unter den 5 Milliarden Leuten, die täglich bei Google nach Informationen suchen, sind sicher auch ein paar aus Ihre Nische dabei, die sich für dieses Thema interessieren und Ihr Blog finden.

… Online Marketing funktioniert für mich nicht. Nur weil jemand sich mit Marketing im Internet ohne Erfolg versucht hat, heißt das noch lange nicht, dass digitales Marketing von Natur aus fehlerhaft ist… es zeigt nur, dass es unprofessionell eingesetzt wurde. Dass bei der Auswahl von Zielpublikum, Inhalt Strategien und Taktiken sowie deren Umsetzung die üblichen Fehler gemacht wurden – wie das schnell, simpel und teuer geht, lernen Sie auf den Websites lokaler Agenturen für Webdesign, WordPress, online.. SEO … Content etc. Marketing.

… Online Marketing ist eine Modeerscheinung. Ein kurzlebiger Trend. Dieses Argument bezieht sich wohl eher auf bestimmte Strategien, als auf online Marketing generell – häufig ist SEO und Social Media damit gemeint. Diese Einstellung ändert sich zwar langsam, doch die Umsetzung ist meist unprofessionell. Machen Sie es besser auf Ihrem Blog – die beste lokale SEO und Social Media Marketing Strategie ist außergewöhnlicher, relevanter Inhalt!

… Ist zu teuer. Ein weiterer, durchaus berechtigter Punkt. Doch die meisten der online Marketing Dienstleistungen, für die lokale Geschäftsleute viel Geld ausgeben, sind „für die Fische“! Zeigen Sie auf Ihrem Blog das Gegenteil vor… wie Sie die Inhalte publizieren, nach denen Ihr Publikum sucht… hilfreiche, nützliche, unterhaltsame, aktuelle Informationen, die Sie persönlich sich wünschen.

… Ich kapier das nicht. Lokale Händler verstehen nicht, was auf ihrem Marktplatz im Internet Sache ist? Gut für Sie. Konsumenten werden sich mit ihren Fragen und Problemen an Sie wenden – Ihr MARKETING MIT INHALTEN wird Sie zu DER Autorität in Ihrer Nische machen.

 Nachdem Sie nun wissen, warum die meisten lokalen Geschäftsleute kein online Marketing machen, ein paar Punkte zu dem, warum sich Ihr Publikum nach dem sehnt, was Sie ihm auf Ihren Blog bieten werden. Hoffentlich.

#1 Die Wünsche lokaler Konsumenten haben sich geändert

Beinahe jede(r) von uns hat heute ungehindert Zugang zum Internet. Lokale KonsumentInnen nutzen ihr Smartphone ständig, um sich bei Google nach Informationen zu anstehenden Kaufentscheidungen, neuen Geschäften, Lokalen, Websites, Events, Social Media Profilen etc. umzusehen. Im Telefonbuch oder Branchenverzeichnis sieht heute keiner mehr nach. Die Leute erwarten sich von lokalen Anbietern, dass sie eine Webseite haben, die ihnen sofort diese Fragen beantwortet, die sie in erster Linie interessieren:

„Bin ich der richtige Kunde/Kundin, für das was du anbietest?“

„Warum soll ich bei dir kaufen, bestellen, anmelden, einkehren etc. und nicht bei einem deiner Konkurrenten?“

Das ist der Minimum Standard einer lokalen Business Seite, den allerdings nur die wenigsten Seiten erfüllen.

#2 – Konkurrenz

Besetzen Sie diesen Freiraum, den Ihnen die Konkurrenz im Kampf um die Aufmerksamkeit des Publikums in Ihrer Nische freiwillig überlässt, mit Ihren Informationen. Dieses Geschenk gibt Ihnen die Möglichkeit, den Inhalt bei Ihrem Thema zu dominieren und ihn als EmpfehlungsgeberIn in Geld zu verwandeln. Verfolgen Sie diese Inhalte Marketing Strategie konsequent weiter, werden Sie auch in Zukunft immer die Nase vorne haben – und Geld verdienen, weil Sie besser sind… mehr dazu

#3 – Online ist alles in Fluss… rasend schnell

Konsumenten Wünsche und Ansprüche an Geschäfte, Services etc. ändern sich heute im selben Tempo wie die Technologien im Internet. High-speed Internet und mobile Geräte machen uns immer abhängiger vom Web und reduzieren die Bedeutung der realen Strukturen in unserer Umgebung.

Online Marketing gewinnt immer mehr an Einfluss… Seth Godin: „Ist Inhalte (Content) Marketing 2016 tatsächlich das einzig verbliebene Marketing?“

ONLINE MARKETING = MARKETING MIT INHALTEN

„… Marketing über Inhalte zwingt uns, transparenter und ehrlicher zu sein. Wir müssen mit unserem Publikum so kommunizieren, dass HELFEN und nicht VERKAUFEN im Vordergrund steht. Dass wir den Besuchern unserer Internetpräsenz zeigen, dass wir ihre Probleme verstehen!“

Bei immer mehr potenten online Konkurrenten wird Kundentreue das entscheidende Kriterium für das Überleben lokaler Geschäfte sein, denn an treue Kunden zu verkaufen ist wesentlich gewinnbringender als ständig neue zu akquirieren.

„Doch treue Kunden sind schwer zu gewinnen und unglaublich leicht wieder zu verlieren.“

Content Marketing ist mehr als nur ein Schlagwort.
Es ist die wichtigste Marketing Strategie, um beide Ziele zu erreichen…

  • Erstkunden akquirieren…
  • Zufriedene Erstkunden in treue Kunden zu verwandeln

Bloggen Sie sich bei Ihrem Mikro Nischen Thema zum BESTEN auf der Welt für Ihr lokales Publikum! Keine Nische ist zu klein, um Geld zu verdienen, wenn Sie Ihnen gehört. Beginnen Sie klein und bauen Ihre Präsenz bei verwandten, für Ihr Publikum interessanten, Themen weiter aus… mehr dazu

Bereiten Sie Ihr Blog Projekt mit einer gründlichen Analyse der Websites lokaler Geschäfte zu Ihrem Nischen Thema vor:

Finden Konsumenten dort die Antworten auf ihre wichtigsten Fragen? Mehr dazu.

Starten Sie klein und bauen dann Ihre Präsenz bei diesem Thema schrittweise weiter aus…mehr dazu.

Diese Analysen werden Ihnen…

  • Informationslücken aufzeigen, die Sie mit Ihren Blog Inhalten besetzen können und
  • wertvolle Hinweise geben, wie Sie die Content Marketing Strategie Ihres Blogs aufmöbeln und so einzigartig gestalten, dass Ihre Inhalte den Mitbewerb an Wirkung übertreffen und Sie zum (lokalen) Influencer bei Ihrem Thema aufbauen.
Fallstudie  lokale Content Marketing Analyse:

Online City Wuppertal – eine online Plattform, auf der sich 50 lokale Händler präsentieren.
Finden Konsumenten in Wuppertal dort tatsächlich die Informationen, nach denen sie suchen…?

Klicken Sie hier…