Marketing heute

Spread the love

Marketing Legende Seth Godin betreibt das erfolgreichste Marketing Blog der Welt. Mit 18 Bestsellern, in 30 Sprachen übersetzt, ist einer der ultimativen Unternehmer im Informationszeitalter, auf den die Marketing Welt hört.

Frage an Seth Godin:

„Wie würden Sie heute ein Produkt für den Marktplatz Internet entwickeln, das den Leuten wirklich gefällt?“   

Antwort:

„(Auszüge engl. Übers.) Der erste wichtige Punkt ist, dass wir es mit ihnen entwickeln und nicht für sie. Das ist der fundamentale Unterschied zu dem, wie die meisten Geschäftsleute denken.

Sie denken, sie brauchen zuerst eine Fabrik, die produziert. Dann überlegen sie sich, was sie produzieren sollte und wie sie Leute davon überzeugen können, dass sie das brauchen, was sie produzieren und es kaufen. 

Diese Methode hat vor hundert Jahren noch Sinn gemacht, denn damals konnten sie sich mit Geld, das sie in Werbung investierten, noch die Aufmerksamkeit dieser Leute kaufen.

Heute dagegen müssen wir mit etwas beginnen, das so punktgenau anbietet, wonach die Leute suchen, denen wir helfen wollen, dass diese – sobald sie darauf aufmerksam werden – sich nicht vorstellen können, sich nicht dafür zu interessieren.

Das heißt, Sie können sich kein gigantisches Problem aussuchen, denn es gibt keine gigantischen Probleme mehr, die Sie lösen könnten, die nicht schon besetzt sind!

Wir sollten daher nicht an den größtmöglichen, sondern an den kleinstmöglichen Markt denken. Für den kleinstmöglichen Markt, der sich für uns noch rechnet, herausfinden, wie wir einer Gruppe von Leuten etwas bringen können, auf das sie nicht mehr verzichten möchten.

Das Internet ist die Plattform, um bei dem kleinstmöglichen Publikum mit der Verbreitung unserer Botschaft zu beginnen.

Vor vielen Jahren habe ich den Blog Beitrag ‚Die ersten Zehn‘ verfasst, noch immer einer meiner wichtigsten Beiträge:

Er handelt davon, dass jeder 10 Leute kennt. Falls nicht, müssen Sie neu beginnen. Kennen Sie 10 Leute, erzählen Sie ihnen Ihre Botschaft. Teilen diese Personen sie mit anderen Leuten, ist das gut. Tun sie es nicht, müssen Sie sich etwas Besseres einfallen lassen!

Frage an Seth Godin:

Wonach sich sein Publikum aussuchen?

Antwort:

„Sie haben die Vorstellung von einem Produkt oder einer Dienstleistung, die Sie anbieten möchten. Wer sind die Personen, die am meisten davon profitieren, dass sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung nutzen?“

„Sie können alles haben,
was Sie wollen…

wenn Sie anderen helfen,
das zu bekommen, was sie wollen!“

In einem Interview, das Seth in Paris gab, entwickelte er spontan die Idee eines Concierge Service, der Touristen bei ihrer Suche nach einer passenden Airbnb Unterkunft in Paris hilft.

 

Tourist in Paris kann jeder sein.

 

Wem wollen wir helfen?“

 

Einer japanischen Familie, die zum ersten Mal nach Versailles zu reisen plant oder einem brasilianischen Geschäftsmann, der in der Nähe von Bercy eine Unterkunft sucht, da er dort an einem Seminar teilnimmt?  Seth entschied sich dafür, Familien mit kleinen Kindern aus Kalifornien dabei zu helfen, die für sie beste Unterkunft für ihren Urlaub in Paris zu finden.

Er wusste, dass kalifornische Familien immer Highspeed-Internet haben wollen, um mit ihren Verwandten zu kommunizieren, die in San Diego geblieben sind;  dass sie, wie im Kino, den Eiffelturm von ihrem Balkon aus sehen  wollen und die besten Croissants probieren möchten, die Paris zu bieten hat, die es in San Diego nicht gibt.

„Marketing, das es wert ist, bemerkt zu werden, beginnt mit einem bemerkenswerten Produkt.“   

Doch was ist ein bemerkenswertes Produkt?

Eines, das die Leute so lieben, dass sie darauf nicht mehr verzichten möchten! Von dem sie ihren Freunden erzählen, die davon ihren Freunden erzählen, die es ihren Freunden weiter erzählen usw.

Durchschnittliche Produkte an durchschnittliche Leute zu verkaufen, funktioniert heute nicht mehr.

Ist etwas nur durchschnittlich, schwärmt kein Kunde davon und spricht auch nicht mit seinen Freunden darüber!

Um das beste Produkt für kalifornische Familien zu entwickeln, die im Urlaub nach Paris kommen und dort die Bleibe finden wollen, die sie sich wünschen, würde Seth für sie besten 50 Airbnb Angebote in Paris auswählen, super Bilder davon machen und zu einem super gestalteten 50 Seiten Führer für Familien aus Kalifornien zusammenstellen, die vorhaben, nach Paris zu reisen.

Dann würde er 10 interessierte Personen aus seinem Bekanntenkreis in Kalifornien persönlich kontaktieren, auf die diese Beschreibung passt und herauszufinden, ob und falls ja, welchen Wert dieser Führer für sie hat.

Beurteilen sie seinen ersten Entwurf positiv, hat er das Produkt gefunden, das diese Freunde mit ihren Freunden teilen werden, die es wiederum mit ihren Freunden und so weiter teilen.

Falls nicht, würde er seinen Führer solange verbessern, bis er bei seinem Publikum ankommt. 

Erstes Geld würde Seth mit Airbnb Vermietern verdienen, die ihn dafür bezahlen, dass er seine Bewertung ihrer Unterkunft in seinen Führer aufnimmt.

“Welches für andere Leute schwer zu lösende Problem können Sie relativ einfach lösen?”

 

 

Fallbeispiel Coronavirus…

 

Franzi blickt in ein tiefes.
schwarzes Loch!

 

Wie hatten sich Franzi 30, alleinerziehende Mutter und ihre 6-jährige Tochter auf ihre Osterferien am Bauernhof gefreut – doch Coronavirus und Ausgangssperre zerstörten diesen Traum.

Damit nicht genug, verlor Franzi auch noch ihren gut bezahlten Job, da ihr Betrieb für immer zusperrt. Finanzieller Stress und Angst vor der Zukunft – wie soll es weiter gehen? 

Franzi…  „Meinen Job aus heiterem Himmel verlieren, war das schlimmste Gefühl meines Lebens. Ich hatte das Gefühl, aus diesem tiefen Loch komme ich nie mehr heraus. In den ersten Tagen nach diesem Schock wäre ich am liebsten nicht mehr aufgestanden. Meine heile Welt – die einer 30-jährigen, gutverdienenden Angestellten, die ihren Job liebt – war zusammengebrochen. 

Wenn sich dein Leben plötzlich so radikal verändert, ist es leicht, die Hoffnung zu verlieren!

Doch nachdem ich den ersten Schock verdaut hatte, sagte ich mir… „wenn ich nicht weiß, was mich erwartet, ist Optimismus genauso eine Option wie Pessimismus.

Und wenn ich es mir aussuchen kann, warum nicht die Hoffnung wählen?

„Du kannst alles haben,
was du willst…,

wenn du anderen hilfst,
das zu bekommen, was sie wollen!“

Hoffnung gibt mir, dass es all den Leuten, denen ich und viele andere vertrauen, finanziell gut geht. Sie haben sich unser Vertrauen verdient, weil sie uns immer etwas gaben, das unser Vertrauen nicht enttäuschte.

Und das passt auch zu mir… ich habe immer gerne so vielen Menschen wie möglich geholfen.  Nicht weil ich musste, sondern weil ich es gerne tat. Das war der Augenblick, an dem ich mir sagte:

Fuck it!
Ich will nie wieder für andere arbeiten!

Ich will nie mehr erleben, dass eine Firma so viel Kontrolle über meinen Leben erlangt, dass sie es mit einem Federstrich zerstören kann. Ich werde mein eigenes Geschäft aufbauen.

Natürlich ist mir bewusst, dass ich keine Erfahrung mit Selbständigkeit und auch nicht genug Geld habe, um mich mit einem „traditionellen Geschäft“ zu versuchen.

Ich will auch keine ‚niedrigen‘ Arbeiten machen… Rasenmähen, Umfragen für Geld beantworten, Gesichtsmasken nähen oder mich als „Influencerin“ der Lächerlichkeit preisgeben.

Richard Branson, Milliardär…

 

„Fangen Sie bei sich selbst an. Was können Sie tun, um Ihr eigenes Leben besser oder einfacher zu machen?

Finden Sie eine Lücke und ein Produkt, das diese füllt und Ihr Leben erleichtert.“


 

Franzi startet mit 2 Lücken

Meinen Struwwelpeter

 

„Ich habe schon immer gegen meine struppigen, irgendwie lockigen, welligen und immer unfrisiert aussehenden Haare angekämpft, die nie so aussahen, wie ich sie mir wünschte.

Ich weiß gar nicht mehr, wie viel Geld ich für Produkte, Stylisten etc. ausgegeben habe. Das einzig zählbare Ergebnis dieser jahrelangen Investitionen in eine „schöne Frisur“ ist ein Badezimmerschrank voll mit halb verbrauchten Produkten.

 

Fuck it!
Damit ist jetzt Schluss! Ich muss nicht mit vor einer Windmaschine fliegenden Haaren durchs Leben gehen!


Braucht mein nackter Körper…
eine Bikini Figur?

 

Wie jedes Jahr freute ich mich auch am Beginn dieses Jahres darauf, dass bald die Bikini Zeit anbricht. 

Da ich keine klassische Bikini Figur habe, nahm ich mir, wie jedes Jahr, vor, meinen Körper mit einer Bikinifigur in zwei Wochen Diät  in Form zu bringen.

Wie jedes Jahr – ohne sichtbaren Erfolg. Damit ist jetzt Schluss!

 

Fuck Bikini Diät!  
Ich muss keine Bikini Figur haben!
 

Produktidee 

MITGLIEDER-SEITE

Internet UserInnen ertrinken heute in einem Meer von Informationen. Es gibt einfach zu viel Firmen, Gurus und Bauerfänger, die mit ihrem Bullshit die echten, hilfreichen Informationen zuschütten.

Investigative KonsumentInnen wie Franzi gehen bei neuen Produkten, Dienstleitungen etc. laufend ihren Fragen dazu auf den Grund und teilen ihre BESTE ANTWORT mit interessierten Personen (Mitgliedern), die sie dafür bezahlen, dass sie nicht selbst im Heuhaufen Internet nach der Nadel suchen müssen, die ihnen hilft, ihre beste Entscheidung zu treffen.

Sie teilt nicht einfach nur Links zu relevanten Artikeln, Facebook Posts, Tweets etc., sondern nutzt den FAKTEN/BULLSHIT CHECKS von eCommerce Internet Seiten als Instrument, um sich ihre eigene Meinung zu bilden. Zu sagen, wofür sie NICHT steht:

„Hallo, dort draußen gibt es eine Menge Inhalte zu dieser Frage, die meisten davon sind schrecklich, doch einige wenige erstaunlich hilfreich. Sie können dein Leben verändern! Ich wähle von Hand die besten aus, so dass du nur das bekommst, was dir wirklich nützt.“