Reduktionismus – die Marketing Strategie der Gewinner!

Spread the love

Ray Kroc wurde als der Mann berühmt, der McDonalds gründete. Doch er war es nicht.

Er hatte nur eine großartige Idee und machte ein Franchise Unternehmen daraus.

Die wirklichen kreativen Denker waren die Brüder Dick und Mac McDonald, die 1940 das Restaurant ihrer Eltern nach San Bernadino, Kalifornien verlegten und es McDonald’s nannten.

Für Sie bedeutete Kreativität nicht einfach noch mehr Dinge zu bereits vorhandenen hinzufügen, um mehr Geschäft zu machen.

Sie reduzierten deren Zahl.

Ursprünglich boten sie ein 27-teiliges Menü an: Hamburger, Cheeseburger, Barbecue-Rindfleisch, Grill-Schweinefleisch, Chili mit Tamales, Chili mit Bohnen, Schinken und Bohnen, gebratenes Huhn, Käse-Pommes, Erdnussbutter und Jelly-Pommes.

Die konventionelle Denkweise dahinter war: „Je mehr Auswahl du deinen Kunden bietest, desto mehr Kunden werden kommen“.

Ihr Geniestreich bestand in der Entdeckung, dass 87% ihres Einkommens von nur drei Angeboten stammten:

Hamburger, Pommes, Getränke!

Würden sie sich nur auf diese drei Dinge konzentrierten, könnten sie diese schneller und besser machen als jeder andere.

Also strichen sie ihre Speisekarte auf diese 3 Angebote zusammen.

Nun konnten sie diese drei Dinge besser und schneller als jeder andere machen.

Weil sie sich diese Frage gestellt hatten:

„Was bringt es uns unterm Strich, wenn wir auch die übrigen Dinge weiter anbieten?“

Dieser, der komplizierteste und aufwändigste, Teil ihrer Speisekarte, trug nur zu 13% ihres Einkommens bei.

Jede Bestellung eines Kunden musste erst aufgenommen werden, bevor mit der Zubereitung begonnen werden konnte.

Burger und Pommes dagegen konnten schon produziert werden, bevor ein Kunde sie bestellte.

Und konnten deshalb fast sofort serviert werden.

Nachdem diese Entscheidung gefallen war, verdoppelte sich McDonalds Umsatz und dann wieder.

Die Fast-Food-Industrie war geboren.

Die McDonalds Brüder hatten das ‚Pareto Prinzip‘ für sich entdeckt:


Es war Vilfredo Federico Damaso Pareto, bedeutender Philosoph und Ökonomen, 1848 in Italien geboren, der entdeckte, dass in den meisten Bereichen unseres Lebens  80% des Nutzens von 20% des Aufwands kommen.

Diese 20% zu identifizieren, erfordert Kreativität.

Im Geschäftsleben werden 80% des Umsatzes in der Regel von 20% des Personals gemacht.

80% der Beschwerden kommen oft von nur 20% der Kunden.

Im Bereich Software stellte Microsoft fest, dass 20% des Codes 80% der Fehler enthalten.

Im Sport bringen 20% des Trainings 80% der Leistung.

Bei Gesundheit und Sicherheit sind 20% der Gefahren für 80% der Verletzungen verantwortlich.

Im Gesundheitswesen nutzen 20% der Patienten 80% der Ressourcen.

20% der Verbrecher begehen 80% der Verbrechen.

Vielleicht denken Sie jetzt, „na und, was soll das?“

Doch warum verschwenden dann immer noch so viele Einsteiger ein Internet Geschäft 80% ihrer Zeit und ihres Geldes mit überflüssigem Marketing Klim Bim?

Mit Affiliate Marketing und ähnlichen Aktivitäten, die im besten Fall Peanuts einbringen?

Weil man ihnen verkauft hat, dass sie immer mehr und noch mehr Dinge an immer mehr Plätzen immer mehr Leuten anbieten müssen, um erfolgreich zu werden.

Das genaue Gegenteil des Pareto Prinzips!

Deshalb ist es so hilfreich, sich vor der Umsetzung einer Geschäftsidee an die McDonalds Brüder zu erinnern.

Mit ihrer Entdeckung, dass 87% ihres Einkommens von nur 3 Angeboten kommen, legten sie den Grundstein für Fast Food, eine völlig neue Branche.

Vielleicht macht dieses Beispiel das Pareto Prinzip für Einsteiger in ein Internet Geschäft ja verständlicher.

Verhilft ihnen zu einem online Business, in dem sie 2018 mit signifikant weniger Investitionen wirklich außergewöhnliche Gewinne erwirtschaften können.

Die Erfolgsstrategie am Marktplatz Internet 2018 ist nicht, mit immer mehr Aufwand immer mehr neue Produkte, neu Inhalte etc. für jeden und seine Großmutter auf den Markt zu bringen.

Die Strategie der Gewinner ist Reduktionismus!

Alles eliminieren, bis nur mehr eines übrig bleibt:

Die eine, mächtige, kreative Idee.
Ihre Idee, die schlanker und wirkungsvoller ist, als alle ihrer Konkurrenten.

Werbepapst David Ogilvy:
„Strategie ist opfern.“