Schnellstart?

Claude Hopkins, einer der Väter modernen Marketings, hat es auf den Punkt gebracht…

„Solange wir nicht gelernt haben, wie wir einen Kunden für unser Info Quickie gewinnen, macht es keinen Sinn, in Marketing und Promotion investieren!“

Es gibt jedoch ein Problem, das Einsteiger erfahrungsgemäß daran hindert, sich diese entscheidende Information so schnell wie möglich zu holen…

Es sind diese Tonnen von kostenlosen Marketing Informationen, die unzählige „Experten“ und „Gurus“ im Internet verbreiten, um damit ihre Produkte, Software Programme, Dienstleistungen etc. zu verkaufen!

Dinge, die Sie davon abhalten, sofort zu starten und selbst herauszufinden, wie Sie Ihren ersten Kunden gewinnen…

Der beste Weg, um Marketing zu erlernen,
ist Marketing zu machen!

Das taten zum Beispiel Brian Chesky und Joe Gebbia, zwei Designer, die 2007 in San Franzisko lebten und Probleme hatten, die Miete für ihr Appartement zu bezahlen.

Als sie erfuhren, dass es für die in Kürze beginnende Design Konferenz keine freien Hotelbetten mehr gibt, hatten sie die Idee, in ihrem Appartement Luftmatratzen auszulegen und auf einer schnell erstellten Website – airbedandbreakfast.com – drei Schlafplätze inklusive Frühstück für $80,00 pro Person/Nacht anzubieten.

Ein paar Tage später waren sie ausgebucht.
Brian: „Nachdem wir uns von diesen Leuten verabschiedet hatten, sahen Joe und ich uns an und dachten… daraus lässt sich mehr machen.“

Sie machten mehr daraus…
Airbnb mit $30 Milliarden Börsenwert!

Was können Sie von dieser Geschichte für Ihr FRAGE/ANTWORT Business mitnehmen?

  1. Vertrauen Sie auf Ihren Ihren Hausverstand.
  2. Ignorieren Sie den Marketing Bullshit der „Experten“!
  3. SEHEN HEISST GLAUBEN – lernen Sie von den Erfolgreichen:

Brian und Joe hatten das Problem einer bestimmten Gruppe von Leuten (Designern wie sie selbst) erkannt … „Wo finde ich in San Franzisco einen Schlafplatz, damit ich an dieser Design Konferenz teilnehmen kann?

Mit „airbedandbreakfast.com“ gaben sie einer hungrigen Meute das, wonach diese Leute suchten.

Sie starteten sofort mit dem kleinstmöglichen Projekt statt Zeit und Geld mit Dingen wie diesen zu verplempern:

Profitable Keyword Recherchen und Analysen; Domain, WordPress Blog (Themes, Plugins, Webhosting etc.); Inhalte-, Email- und Social Media Marketing;  Suchmaschinenoptimierung, Inbound Marketing und Lead Generation; Marketing Software Programme und Automatisierung usw.

Nachdem Brian und Joe herausgefunden hatten, wie sie ihre ersten Kunden gewinnen, gingen sie diesen Weg weiter —> das Ergebnis siehe oben!

Marketing Superstar Seth Godin

„Wir müssen mit etwas starten, was für ein Publikum, das wir bedienen wollen, so wichtig ist, dass sich diese Leute, sobald sie sich dessen bewusst geworden sind, nicht mehr vorstellen können, ohne es zu leben. Das bedeutet, dass wir uns kein riesiges Problem aussuchen können, weil es kein riesiges Problem mehr gibt, das wir noch lösen könnten.

Daher… denken Sie nicht an den größten möglichen Markt, sondern an den kleinstmöglichen. Finden Sie im kleinstmöglichen Markt, der sich für uns noch rechnet, heraus, wie wir dieser Gruppe von Leuten etwas geben können, auf das sie nicht mehr verzichten möchten… etwas, was sie dann auch mit anderen Leuten teilen werden.“

Folgen Sie Seth Godin und gehen Sie auf Suche nach den hilfreichsten Antworten auf diese Fragen zu Ihrem Mikro Frage/Antwort Projekt:

  • „Bin ich der richtige KundIn für das, was mir eCommerce Websites verkaufen möchten?“
  • „Was habe ich davon?“
  • „Was bekomme ich von diesem Anbieter, was ich woanders nicht bekomme?“

In Ihrem Marketing geht es nicht um das, was Sie machen, sondern um die Geschichten, die Sie dazu erzählen!

„Erzähl mir etwas, was ich noch nicht kenne!“

Die Wahrheit ist schwer zu fassen. Niemand kennt die ganze Wahrheit zu irgendetwas. Auch wir kennen nicht die ganze Wahrheit bei den Dingen, die wir kaufen und verwenden.

Doch wir kennen unsere Geschichte und diese erzählen wir weiter… Unsere Geschichten über den Nutzen von etwas, was wir kaufen, warum wir es verwenden und auch anderen empfehlen.

Um nicht mehr und nicht weniger geht es hier! Finden Sie so schnell wie möglich heraus, ob Ihre Geschichten so gut sind, dass Ihr Publikum Vertrauen zu Ihnen und dem was Sie erzählen gewinnt… dass es sich mehr Informationen von Ihnen wünscht und am Ende auch bereit ist, Sie für etwas zu bezahlen, was ihm hilft, seine Probleme zu lösen.

Mittagessen im Büro
„Clean Eating – gesund
oder Beschiss?“
Mehr dazu
Gesunde Erdnussbutter?
“Man cannot live by bread alone; he must have peanut butter.”
Mehr dazu
Ashwaganda…
„Natürliche Alternative zu Viagra?“
Mehr dazu
Kokosöl
„Wundermittel oder Marketing-Hype“
Mehr dazu

Geschichte # 1 – Über mich

In einem Umfeld wie dem Internet, wo es zu allem und jedem viel zu viele Informationen und viel zu wenig Zeit gibt, um sich damit zu beschäftigen, werden durchschnittlichen Geschichten, die nichts Neues bringen, ignoriert.

Sie müssen daher zu allererst den Grund, warum gerade Sie sich mit dieser Frage beschäftigen, in eine außergewöhnliche und bemerkenswerte Geschichte verpacken, mit der sich Ihr Publikum identifizieren kann.

Eine Geschichte, die auf sich aufmerksam und neugierig auf mehr Informationen macht.

Geschichte #2 – Über Ihre Konkurrenz

Sich auf Kosten Ihrer Hauptkonkurrenten, den in Google top platzierten kommerziellen Websites, zu profilieren, ist einfach:

Sie nutzen deren Inhalte für Ihre Geschichten, in denen sie aufzeigen, dass sich die Betreiber dieser Seiten nur für den Verkauf ihrer Produkte interessieren und nicht für die Fragen und Probleme ihrer Besucher…

Geschichte #3 – Über Ihre Antworten

Mit den ersten beiden Geschichten haben Sie Spannung bei Ihren Lesern aufgebaut… sie neugierig auf Ihre Lösung gemacht!

Diese Geduld belohnen Sie jetzt mit Antworten aus den besten Quellen… dem World Wide Web in englischer Sprache:

  • Kurze punktgenaue erste Antwort…
  • Für an mehr Informationen interessierte Leser ein kostenloses eBook mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Recherche Erkenntnisse und Ihrer Meinung dazu…

Die Idee hinter dieser Geschichte…

Sie profilieren sich mit Antworten von weltweit anerkannten Experten als Autorität auf Ihrem Gebiet… die Voraussetzung, ohne die Sie heute in keiner Nische Informationen mehr verkaufen werden!

Sobald Ihre Leser beginnen, Sie als Experten zu schätzen, werden sie Ihre Empfehlungen nicht in Frage stellen…. sondern diesen einfach folgen!

Und dann verkaufen Sie um ein Vielfaches mehr Info Quickies, als mit jeder anderen Methode!

Geschichte #4 – Über Ihr Info Quickie

Nachdem Sie Ihr Thema und die Frage dazu ausgewählt haben, wissen Sie selbst am besten, für welche Informationen (Empfehlungen, Anleitungen etc.) Sie bereit wären, auch Geld auszugeben…

Marketing Tipp:

  1. Erstellen Sie Ihr Info Quickie für den GRÖSSTMÖGLICHEN MARKT, z.B.
    „Was wissen wir heute über gesunde Ernährung? Mehr wie gestern…“
  2. Erhöhen Sie dessen Wertvorstellung, in dem Sie für jede neuen FRAGE (z.B. Clean Eating, Superfoods, Kokosöl, Erdnussbutter, Detox etc.) ein eigenes Kapitel mit Ihrer Antwort, Ihren Tipps, Empfehlungen etc.) eröffnen…

Mit dieser Strategie schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  1. Da Sie nicht für jede Frage/Antwort ein eigenes Info Quickie erstellen, können Sie die so gewonnene Zeit für die Entwicklung neuer FRAGEN/ANTWORTE Konzepte nutzen.
  2. Neue Konzepte sprechen neue Kunden an.
  3. Die steigende Wertvorstellung (bei unverändert) günstigem Preis kann die Kaufbereitschaft für Ihr Info Quicke signifikant steigern.

Zuerst, zehn…

In 2 Worten – das Geheimnis des neuen Marketings.

Seth Godin:

Finden Sie zehn Leute. Zehn Personen, die Ihnen vertrauen, die Sie respektieren, die Sie brauchen und die auf Sie hören. Zehn Personen, denen das hilft, was Sie ihnen verkaufen können. Gefällt ihnen gut, was sie bekommen haben, gewinnen Sie.
Hat Ihre Problemlösung den gewünschten Erfolg gebracht, wird jede dieser Personen 10 weitere Personen für Sie finden (oder hundert oder tausend oder vielleicht nur drei).

Dann tun Sie dasselbe noch einmal.
Bei einer anderen Frage.
Mit einer neuen Idee.

Wiederholen was funktioniert hat. Immer und immer wieder! Kommt eine Idee nicht gut an, finden Sie ein neue.

Ihre Idee funktioniert. Ihr Geschäft wächst. Vielleicht nicht so schnell, wie Sie es gerne hätten, aber schneller, als Sie es sich vorgestellt haben.