Von der Blog Idee zum Geschäftskonzept…

Spread the love

 

 

Von der Blog Idee zum Konzept

Idee und Konzept sind zwei Begriffe, die auf Grund der Ähnlichkeit ihrer Bedeutung häufig durcheinander gebracht werden. Doch es gibt einen Unterschied:

  • Idee bezieht sich auf den Plan als Ergebnis einer geistigen Anstrengung
  • Konzept dagegen bezieht sich auf den Prozess

Das ist der Hauptunterschied zwischen Idee und Konzept.

Die meisten nach Erfolg strebenden Einsteiger glauben, dass das Aufspüren einer Idee das meiste kreative Denken erfordert. Erfahrene Blogger dagegen werden Ihnen  sagen, dass die anfängliche Idee der leichtere Teil ist. Die wirkliche kreative Herausforderung kommt erst bei ihrer Umsetzung und Vermarktung am überlaufenen Marktplatz Internet.

Business Blogger vermischen häufig das WAS Ihres Geschäftes (die Definition des Problems, das zu lösen sie versuchen) mit dem WIE (der spezifische Methode zur Lösung des Problems).

Nachvollziehbar, denn der Übergang von WAS zu WIE ist so natürlich, dass er beinahe unbewusst erfolgt. Doch entscheidend für den Erfolg Ihres Blog Projektes ist, dass Sie sich nicht zu früh in das WIE verlieben.

Konzentrieren Sie sich auf das WAS – das WIE ist dann ein Experiment, das erfolgreich sein kann oder auch nicht.

Onlne Marketing DenkprozessInnovative Blogger entwickeln eine kühne Vision von einer Zukunft, die es derzeit noch gar nicht gibt; sie lösen Probleme, von denen Konsumenten noch gar nicht wissen, dass sie zu den Betroffenen gehören.

Sie saugen sie sich diese Vision allerdings nicht einfach so aus dem Finger, sondern setzen dazu einen spezifischen Problem-Lösung Denkprozess in Gang, der ihnen hilft, zielführende Entscheidungen in Situationen zu treffen, die noch von viel Unsicherheit geprägt sind.

Klassische Marketing Unternehmen setzen auf Markforschung, auf Zahlen und Daten. Modernen Blogger dagegen legen ihren Fokus auf…

  • Interaktion mit der realen Welt …
  • gegenseitige Beeinflussung und Experimentieren…
  • den typische Prozess für schnelle, gezielte Entwicklung neuer Produkte (Info Quickies).

Blogger werden zu Anthropologen!

Zu Menschenkundlern, die Konsumenten in der Hoffnung studieren, ihnen Lösungen für ihre Probleme anbieten zu können. Sie nutzen ihre Forschungsergebnisse, um diesen Personen schnell simple Prototypen von Lösungen an die Hand zu geben. „Die Macht dieser Strategie liegt in dem tiefen Einblick in Probleme und Wünsche von Konsumenten!“Die 4 Schritte dieses Denkprozesses sind speziell dann besonders hilfreich, wenn Ihre Blog Idee noch recht vage und wenig präzise angedacht ist – Sie wissen noch nicht, wo genau Sie beginnen sollten. Er hilft Ihnen, exakt die Probleme aufzuspüren, nach deren Lösung bestimmte Gruppen von Konsumenten suchen.

1. WAS sehen Sie als Geschäftsmöglichkeit?

Der erste Schritt ist die Lösungen zu verstehen, die es bereits für das Problem gibt, das zu lösen Sie vorhaben oder bei dem Sie einer bestimmten Gruppe von Personen helfen möchten.

Kreative Ideenfindung beginnt mit der Identifizierung eines Bereiches, der eine Geschäftsmöglichkeit bietet und nicht mit der Lösung!

Wie finden Sie diesen Bereich? Suchen Sie nach dem, was eine bestimmte Gruppe von Leuten in ihrem täglichen Leben nervt. Was ihnen richtig auf den Sack geht! Wonach suchen sie bei Google? Und welche Antworten bekommen sie dort auf ihre Fragen? Diese Antworten werfen ein Schlaglicht auf die Probleme, die dieses Publikum vielleicht noch gar nicht als solche erkennt – Probleme, die Sie lösen können.

2. WAS wenn?

Im zweiten Schritt  beginnen Sie, sich Lösungen vorzustellen. Stellen Sie eine Liste der Bedürfnisse zusammen, die Sie auf diesem Gebiet entdeckt haben und dann überlegen und brainstormen Sie Möglichkeiten, wie Sie diese Wünsche erfüllen können.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf… nehmen Sie als gegeben an, dass alles möglich ist.

Die Ideen, die dieser Prozess hervorbringt, sind nicht einfach ins Blaue hinein formuliert, sondern inspiriert von den Wünschen und Problemen, die Sie identifiziert haben. Mit einem dergestalt eingegrenzten Brainstorming Prozess erhöhen Sie Ihre Chancen, eine entwicklungsfähige Lösung zu finden und zu einem erfolgreichen  Produkt zu verarbeiten.

3. WAS Oha?

Haben Sie das Potential möglicher Lösungen ausgereizt, überlegen Sie, welche davon in der Praxis am Besten funktionieren könnten. Bemerkenswerte Lösungen, auf die Leute mit OHA, einem Ausruf des Staunens, reagieren. Hier kommt alles zusammen…

• Etwas, was sich Konsumenten wünschen…
• was Sie  neue erschaffen können und
• ein gewinnbringendes Geschäft verspricht.

Ab diesem Zeitpunkt setzen Sie den modernen, simplen online Marketing Prozess zur Auswahl der erfolgversprechendsten Optionen in Gang…  verarbeiten diese Ideen zu Mikro Nischen Konzepten (sowohl sichere als auch kühne).

4. WAS funktioniert?

Erstellen Sie einfache Konzept Prototypen für jede dieser Optionen und testen die erfolgversprechendsten bei Ihren Konsumenten. So kommen Sie schnell und mit minimalen Investitionen zu Entscheidungsgrundlagen…

TOP … optimieren und weiterverfolgen
FLOP … zurück an den Start.

Kleine Testprodukte (Info Quickies) entwickeln, Gewinner und Verlierer identifizieren, das ist heute der Weg zum Erfolg am Marktplatz Internet.

Mit Produkten, die Sie so auf den Markt bringen und promoten, haben Sie entscheidend bessere Chancen auf Erfolg als mit herkömmlichen Blog Business Strategien.

Erstellen Sie einfache Konzept Prototypen und testen die erfolgversprechendsten bei Ihren Konsumenten. So kommen Sie schnell und mit minimalen Investitionen zu Entscheidungsgrundlagen!

Mit Produkten, die Sie so auf den Markt bringen und promoten, haben Sie entscheidend bessere Chancen auf Erfolg als mit herkömmlichen Blog Business Strategien.

Doch Vorsicht.
Es gibt eine Falle auf diesem Weg!

blog marketing falle

Eine Falle, in die Einsteiger in ein Blog Geschäft bei der Realisierung einer Idee häufig tappen ist der Versuch, den Erfolg großer Blogs wie zum Beispiel Copyblogger, Problogger oder QuickSprout zu kopieren.

 

Das ist zum Scheitern verurteilt, da Sie weder das Personal dafür haben und auch keine  4000 Euro in die Erstellung eines einzigen Beitrags investieren können.
Das sollte Sie jedoch nicht entmutigen. Machen Sie Dinge einfach anders.

Was steht zwischen Ihnen und einem Blog, das Ihre Nische dominiert?

Recherchieren Sie diese Frage im Internet, dann geht ein Konfetti Regen mit schlauen Lösungen auf Sie nieder. Nur.. am Ende dieses Prozesses wird auch bei Ihnen die Erkenntnis stehen, dass nichts von Bedeutung  darunter war.

Clevere Blogger dagegen haben schon lange realisiert, dass es nur einen einzigen Vorteil braucht, um sich in jeder Nische durchzusetzen:
Eine hungrige Meute!

Wo finden Sie Ihre hungrige Meute?