Welches einzigartige Nutzenversprechen gibt Ihre Website (Blog) ihren LeserInnen?

  • von
Spread the love

 

 

Einzigartiges Nutzenversprechen .jpg

Nutzenversprechen (eng. Value Proposition) – das sind die wenigen Sätze, die Sie brauchen, um Ihre Nische zu dominieren!

Value Proposition und Unique Selling Point (USP, Alleinstellungsmerkmal) sind wahrscheinlich die zwei berühmtesten Marketing Begriffe zur Erklärung, warum ein potentieller Kunde etwas kaufen soll.

Definition Nutzenversprechen: Der Ausgangspunkt. Der Wert, den Ihre Innnovation (neue Information, neues Produkt, neue Dienstleistung etc.) Ihrem Publikum bringt. Das konkrete Ergebnis, das ein Konsument erlebt, nachdem er Ihr Ihr Produkt/Dienstleistung genutzt oder einen Beitrag auf Ihrem Blog Beitrag gelesen hat.

Definition USP (Alleinstellungsmerkmal): Das ist dann der Aspekt, der ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Stück Information von allen anderen vergleichbaren Produkten, Dienstleistungen oder Blog Beiträgen unterscheidet… Mehr dazu

Wie finden Sie Ihr einzigartiges ONLINE Nutzenversprechen?

Beinahe alles, was Konsumenten heute tun, läuft in irgendeiner Form über das Internet. Speziell das Einkaufsverhalten am Wohnort wird entscheidend von den Informationen bestimmt, die sie sich online (bei Google, Social Media) via Handy holen.

Egal, was Sie heute vermarkten, Sie müssen online vertreten sein und bemerkt werden. Nicht einfach, denn Sie treffen in jeder Nische, mag sie auch noch so klein sein, auf grössere Konkurrenten. Das spüren besonders lokale Geschäfte, von denen immer mehr Pleite gehen, weil Sie online Anbietern wie Amazon und Handelsunternehmen wie H & M mit Ladengeschäften und Online Shop nichts entgegensetzen können.

Hatten diese großen Anbieter einfach nur mehr Glück? Half Ihnen ein Zufall? Vielleicht. Nur ihr dauerhafter Erfolg kommt sicher nicht davon, dass ihnen die Götter gewogen waren. Sie haben die besten Nutzenversprechen und verstehen es , sie diese richtig einsetzen!

Was macht ein lokales Geschäfte wertvoll?

Die übliche Definition von Value Proposition als „das Versprechen eines Nutzens, den Sie bieten können“ ist zwar richtig, doch noch nicht vollständig. Sie ist ein Hilfsmittel, um intern eine einzigartige Positionierung  zu finden. Nicht mehr.

Die weiterführende Definition von Nutzenversprechen ist „eine glaubwürdige Zusammenstellung der überzeugendsten Gründe, warum Leute Sie bemerken und die Handlung vornehmen sollten, die Sie ihnen empfehlen.“

So formulieren Sie Ihre Ziele punktgenauer und bekommen eine bessere Ausgangsbasis für die Formulierung Ihrer Marketing Botschaften. Denn ohne einen starke Value Proposition haben Konsumenten keinen guten Grund, eine der von Ihnen gewünschten Handlungen vorzunehmen.

Sie müssen nicht bei jedem Aspekt besser sein. Träfe das zu, wäre es natürlich prima. Doch es ist schwer, online der beste Anbieter bei allen relevanten Kriterien zu sein. Doch es reicht, sich zumindest auf einem Gebiet als der Beste zu positionieren, denn dann sind Sie für all jene Konsumenten die beste Option, die auf diesen Aspekt den größten Wert legen.

Apple zum Beispiel hat nicht das breiteste Produktsortiment. Bei Amazon einkaufen, ist nicht besonders prestigeträchtig. Und Tiffany ist nicht der billigste.

Leute kaufen aus unterschiedlichen Gründen.

Verkaufen Sie zum Beispiel Bücher online, müssen Sie nicht die größte Auswahl an allgemeinen Titeln haben. Sind Sie auf Bücher zu einem ganz bestimmten Wissensgebiet spezialisiert, werden Leute, die sich dafür interessieren, eher bei Ihnen kaufen.

Sie brauchen auch online etwas, was Sie zur besten Option für ein spezielles Publikum macht! Sonst können Sie diesen Leuten keinen guten Grund geben, etwas zu kaufen, was Sie verkaufen.

Können Sie das auch beweisen?

Werden Leute ein Lokal stürmen, wenn es seine “Pizza als die beste dieser Welt” promoter? Nein. Man wird das nicht glauben.

Ohne dass Sie den Beweis antreten können, werden Konsumenten diese Aussage als reine Werbebotschaft ansehen, sie kaum beachten und sich auch nicht daran erinnern, wenn Sie vor der Entscheidung stehen, wo sie ihre Pizza bestellen.

Das trifft auch auf online Marketing Behauptungen wie “der  geheime Traffic Generator der weltweit erfolgreichsten online Unternehmen” zu. Ohne glaubwürdigen Beweis werden sich heute wohl nur mehr sehr wenige Leute finden, die dieser Idee noch Aufmerksamkeit schenken.

Der Beste zu sein reicht nicht. Ihr Publikum muss auch glauben, dass Sie ihre beste Option sind. Doch solange Sie dieses Versprechen nicht beweisen können, glaubt Ihnen niemand und Ihr Nutzenversprechen ist wertlos. Als Beweis können Sie Testergebnisse, Fallstudien, Referenzen von Kunden, Rezensionen etc. anführen..

Eindrucksvolle Zahlen können nämlich viel beweisen. Allerdings wissen heute viele Internet User, dass sich mit Photoshop ALLES FÄLSCHEN LÄSST… Screenshots von PayPal, AdSense, Affiliate Verdienst Abrechnungen, Google Suchergebnissen, Statistiken und sonstigen Dokumente…

 

Testimonial GeneratorTestimonials… http://homebizjunkie.com/testimonials-generator/

 

User gernerated Content Software .jpg

USG (User Generated Content)… http://content26.com/blog/user-generated-contents-role-in-merchandising-part1/

 

Sie müssen schon den richtigen Weg wählen, um Ihre Versprechen zu beweisen! Anderenfalls fehlt die Glaubwürdigkeit.

Konsumenten können nicht Gedanken lesen!

Viele Unternehmen – speziell aber lokale Geschäfte – verabsäumen es, ihre Internetpräsenz als den besten Platz zu nutzen, um ihre Glauwürdigkeit zu beweisen, indem sie ihren Besuchern SOFORT diese zwei Fragen beantworten:

Bin ich der richtige Kunde/Kundin, für dieses Angebot?

Warum sollte ich mich dafür und nicht das eines Konkurrenten entscheiden?

Viele lokale Geschäfte haben individuelle, für ihr Publikum bessere Angebote, als die großen online Anbieter und könnten das auf ihrer Website auch beweisen. Nur tun sie es selten. Lieber beschwatzen sie ihre Besucher mit allgemeinen Verprechungen, Aufzählung von Produkteigenschaften, selbstgefälligem Bla Bla, “Selfies“ etc.…

Händler Selfie Wuppertal

Oder versuchen etwas zu verkaufen, ohne ihren Kunden vorher zu sagen, was genau Sie kaufen und welchen Nutzen sie haben werden.

Sagt aber eine Website ihren Besuchern nicht klar und deutlich, warum sie es wert ist, dass man ihr Aufmerksamkeit schenkt und dort Geld für etwas ausgibt, werden Besucher) potentielle Kunden  sich nicht die Zeit nehmen, selbst danach zu suchen. Bei Amazon wissen sie , woran sie sind und diese Seite ist nur einen Klick weit entfernt.

Heute ist Antworten auf die Fragen zu geben, nach denen lokale KonsumentInnen Leute über Handy bei Google suchen, der  Weg, um sich sich als  Influencer für  lokale KonsumentInnen wie Sie selbst zu profilieren.

Probieren Sie es aus.