Wie kreieren Sie exakt die Blog Inhalte, die Ihren online Verkaufsprozess zum Erfolg führen?

  • von
Spread the love

 

Die 4 Schritte im online Verkaufsprozess

Online Marketing = Inhalte Marketing:

Attraktive, relevante Inhalte ziehen Besucher an und führen sie schrittweise bis an den Punkt, an dem sie vor dieser Kaufentscheidung stehen… Info Quickie JA oder NEIN!

Viele Webseiten (Blog) Betreiber machen den Fehler, ihren Fokus nur auf den letzten Schritt in diesem Prozess – den Verkauf – zu legen. Doch nur selten sind Besucher bereit, sofort eine Kaufentscheidung zu treffen. Daher…

Führen Sie Ihre Besucher mit spezifischen Inhalten
schrittweise
durch Ihren Verkaufsprozess…

Die Informationen, nach denen Ihr Publikum im Web (bei Google) zu einem Ihren Themen sucht, variieren stark – je nachdem, an welchem Punkt auf dieser Zeitschiene jemand auf Ihrer Seite landen. Entscheidend für Ihren Erfolg ist, dass Ihre Besucher immer exakt die Informationen vorfinden, für die sie sich an diesem Zeitpunkt interessieren… mehr dazu

besucher typen

#1 Inhalte für Ihnen noch unbekannte Besucher

Leute, die durch Zufall auf Ihrer Seite landen… haben (noch) keine Wünsche, die ihnen Ihr Produkt erfüllen könnte.

Sie surfen im Web und sehen sich nach Informationen zu diesem Thema um. Geben Sie ihnen eine Einführung und bieten ihnen den Zugang zu weiterführenden Informationen an. In diesem Stadium das Einzige, was diese Besucher interessiert.

Mit einer klaren, punktgenauen  Information steigt Ihre Chance, dass man sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder an Sie erinnert (wenn eine Kaufentscheidung ansteht). Dann werden diese Leute (möglicherweise) zurückkommen.

#2 Inhalte für Leute, die einen bestimmten Wunsch haben…

Leute, die zwar einen Wunsch (Problem) identifiziert… doch noch keine konkrete Vorstellung haben, ob bzw. wie sie sich diesen erfüllen (das Problem lösen) könnten. Potentielle Kunden, noch nicht bereit für eine Kaufentscheidung.

Diese Besucher führen Sie zu Informationen, die ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen… Ihre spezielles Know How zu diesem Thema… Ihre spezielle Problemlösung, die sich von allen anderen unterscheidet. Erklären Sie, was Ihr Produkt/Dienstleistung kann und wie es den Wunsch erfüllen wird, der diese Leute zu Ihnen geführt hat.

#3 Inhalt für Leute, die einen Wunsch haben und wissen, welcher Produkttyp ihn erfüllen kann…

Potentielle Kunden, die sich verschiedene Angebote ansehen… sie bewerten und  vergleichen. Diese Besucher wissen sehr genau, was Ihnen das gewünschte Produkt bieten muss und sind dabei, Ihre Auslese zu treffen.

Das ist der richtige Zeitpunkt, um ihnen die speziellen Nutzen Ihres Angebote zu erklären und vor Auge zu führen, worauf sie verzichten würden, falls sie sich nicht dafür entscheiden. Hier sprechen Sie auch mögliche Einwände an und räumen diese vollständig aus, damit sie beim Kaufakt nicht plötzlich als Hindernis – „das muss ich mir noch einmal überlegen“ – wieder auftauchen.

Zählen Sie nicht nur Produkteigenschaften auf, sondern gehen ausführlich auf das einzigartige Erlebnis ein, das einen KäuferIn erwartet, der Ihr Produkt zum ersten Mal anwendet. Was bieten es, was andere nicht können?

#4 Der alles entscheidende Inhalt für Leute, die einen Wunsch haben und genau wissen, wer ihn erfüllen kann.

Inhalt der verkauftDiese Besucher kommen bereits mit der Kreditkarte in der Hand zu Ihnen. Sie haben den Abschluß schon fast in trockenen Tüchern.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Verkaufsseite von überall auf Ihre Internetpräsenz einfach und direkt erreichbar ist. Machen Sie es Besuchern, die sich Ihr Produkt bereits vorverkauft haben, möglichst leicht, es zu erwerben.

Sie können hier den Wert Ihres Angebotes mit einem gratis Bonus Angebot noch zusätzlich zu erhöhen. Tun Sie alles, um diesen „schon fast Kunden“ dabei zu helfen, die Angst JA zu sagen zu überwinden.

Ihr Ziel ist Erstkunden akquirieren!

Es ist viel billiger und gewinnträchtiger, mit zufriedenen Erstkunden immer neu im Geschäft zu bleiben (sie weiter in Ihren Verkaufstrichter zu führen), als ständig hinter neuen Besuchern herzulaufen.

Die Kosten für die online Akquisition eines neuen Kunden mit Inhalten (inklusive Promotion, SEO etc.) variieren zwar je nach Branche und Produktpalette. Doch Sie können  davon ausgehen, dass sie im Durchschnitt 10 – 15 Mal höher sind, als mit einem zufriedenen Erstkunden weiter Geschäfte zu machen. Vergessen Sie bei der Berechung dieser Kosten nicht, auch Ihren eigenen Zeitaufwand zu berücksichtigen… wie viele Euros ist Ihnen eine Stunde Ihrer Freizeit wert?

Die beste Strategie, um die Erfolgsaussichten – die Kaufbereitschaft – eines Produktes (Dienstleistung) schnell und billig zu erheben ist, ein Konzept zu entwickeln und mit einem Info Quickie die Kaufbereitschaft zu testen (und erstes Geld zu verdienen), bevor Sie in die Entwicklung eines fertigen Produktes, in den Aufbau eines Verkaufstrichters und das Marketing dafür investieren…