Zielgruppen Avatar: Warum müssen Sie Ihren idealen KäuferIn sehr gut kennen, bevor Sie mit Marketing & Promotion Ihres online Geschäftes starten?

  • von
Spread the love

 

Was ist ein Avatar? Es ist das Bild der imaginären Person, das vor Ihrem geistigen Auge entsteht, wenn Sie an die Leute denken, die Ihr Produkt kaufen sollen. Um erfolgreiche Produkte und Marketingbotschaften entwickeln zu können, müssen Sie sich zuerst in die Person hinein versetzen, der Sie Ihr Produkt/Dienstleistung verkaufen möchten – Ihren idealen Käufer/Käuferin.

avatarIn der modernen Internet Welt mit unzähligen Anbietern in jeder noch so kleinen Nische, ist es unerlässlich, dass Sie den Avatar, die Zielperson für Ihr online Marketing sehr genau kennen.

Simpel formuliert ist Zielpublikum jene Gruppe von potentiellen Kunden, der Sie Ihre einzigartige Lösung für ein spezielles Problem anbieten, nach der diese Personen suchen. Zu versuchen, dieses Produkt auch im gesamten Markt zu vermarkten und nicht auf einen spezifischen Avatar zu fokussieren, wäre ein grober, teurer Fehler.

Die Zielperson, auf die Sie sich konzentrieren, ist also nur eine einzige Person. Die Person, die alle idealen Eigenschaften mitbringt, die sie zu Ihrem idealen Kunden, Besucher oder Leser machen…. die Person, die sofort bei Ihrem Angebot zugreifen möchte (wird).

Das scheint im ersten Augenblick ja eine recht simple Sache zu sein, geht es dann aber an die Umsetzung bei einem konkreten Projekt, kann das doch zu einer richtigen Herausforderung werden.

Unterschiedliche Leute lernen unterschiedlich. Erfahrungsgemäß bringen Beispiele am Meisten… gute, hervorstechende Beispiele von Profis, die das visualisieren, was man selbst gerne erreichen  möchte (wenn auch mit anderen, geringeren Mitteln).

Hier sind zwei TV Werbespots als Beispiel für Marketingbotschaften, die sich direkt an eine bestimmte Zielgruppe richten:

Zielperson Beispiel #1 – Jeans

Dies ist eine Werbung zum verlieben gg. Sie spricht mich an, weil ich dieses Problem, im Schritt zu enge Jeans, selbst bei bestimmten Arbeiten immer wieder erlebe. Ich würde mir diese sofort kaufen (auch wenn ich mich nicht häufig hinhocke).

Das Zielpublikum sind also – klar und eindeutig sofort zu erkennen – MÄNNER.

Genauer gesagt, Männer die häufig körperliche Arbeit verrichten, die Flexibilität in der Bewegung erfordern, speziell Bauarbeiter, Handwerker, Gärtner etc.

Alles in diesem Spot ist auf ‚Für Männer‘ ausgerichtet, in den Google Suchergebnissen zu “Men’s Workwear” steht er an erster Stelle.

Und das weibliche Pendant dazu:

Die Marketingleute dieser Firma haben ihren Avatar klar definiert, verstehen ihn und sein (ihr) Problem, dramatisieren es deutlich in Text und Video und demonstrieren ihre einzigartige, überzeugende Lösung.

Was wünscht sich Ihr Avatar?

Beschreiben Sie Ihren Avatar …
Demonstrieren sein Problem und Ihre Lösung…
Auffällig, überzogen, einzigartig…

Können (oder wollen) Sie sich nicht in die Situation Ihres Kunden hineinversetzen, ist es viellecht besser, Sie suchen sich ein anderes Business!

Das Meiste, was online zu Zielgruppen Bestimmung geschrieben wird, ist Müll. Häufig viel zu allgemein wie zum Beispiel ‚Geld verdienen im Internet‘. Wer soll es verdienen? Welche spezifische Person? Wie denkt sie?

Das ist entscheidend, wenn Sie ihr etwas verkaufen möchten.

Der größte und weit verbreitete Fehler ist, zu glauben, dass man alle und jeden versteht und weiss, was sie wollen.

Falsch.

Viele online Geschäfte streichen diesen Punkt überhaupt und starten, ohne auch nur einen Schimmer davon zu haben, wer ihre Zielpersonen sind und was diese sích wünschen.

Sie haben das ja sicher schon oft gehört oder gelesen, nur wenn Sie dennoch weiter jedermann anzusprechen versuchen, wird Ihr Geschäft niemanden ansprechen.

Nutzen Sie die Gelgenheit, sich von Ihren Konkurrenten abzusetzen, und wissen Sie auch warum? Die meisten kümmern sich nicht um Zielgruppe, Avatar, etc.!

Ein Zielgruppen Avatar muss Teil Ihrer Marketing und Blog Inhalt Strstegie sein. Also gehen wir das an:

Es hat sich in unzähligen Test immer wieder gezeigt, wenn Sie die richtige Person ansprechen, können Sie ruhig auch Dinge sagen, die andere Leute abstoßen würden. Aber diese anderen Leute sind nicht Ihre Kunden.

Wie identifizieren Sie Ihren Markt und
wo finden Sie Ihre Zielgruppe?

Können Sie es allen Leuten immer recht machen? Nein. Wählen Sie daher Ihr Zielpublikum sorgfältig aus, damit Sie es den RICHTIGEN Leuten recht machen.

Heute weiß jeder (angehende) Unternehmer, dass er die richtige Zielgruppe ansprechen muss, um mit seinem Geschäft Erfolg zu haben – aber viele begehen dann doch den bösen Fehler zu glauben, dass sie Ihr Publikum bereits kennen und diesen Punkt in Ihrem Marketingplan mit der „eine Größe für alle“ Strategie schnell abhacken.

Erstellen Sie Ihre Internetpräsenz für Ihren Markt; nicht für Sie selbst! Was haben Sie anzubieten?

Bevor Sie nicht wissen, welche Produkte/Dienstleistungen Sie anbieten, können Sie auch nicht sagen, wen Ihr Business interessieren wird. Stellen und beantworten Sie daher zuerst diese Fragen:

  • Wem nützt, was Sie anbieten? Hilft es, ein Problem zu lösen  oder ist es ein Luxus?
  • Was macht Ihr Produkt/Dienstleistung einzigartig?
  • Gibt es dasselbe oder ein ähnliches Angebot bereits am Markt – und was ist Ihr einzigartiger Konsumentenvorteil?
  • Haben Sie bereits Kunden, die von Ihnen etwas kaufen?
  • Wer von ihnen kauft regelmäßig bzw. gibt das meiste Geld aus
  •  Was wissen Sie über diese Leute?
  • Gibt es etwas, was sie alle gemeinsam haben?
  • Bietet Ihr Produkt/Dienstleistung die Lösung für ein Problem, das diese Leute haben?
  • Mmacht es ihr Leben besser?
  • Welcher Nutzen ist das?

Wo finden Sie Ihren Kunden Avatar  online?

Haben Sie festgelegt, was Ihr Angebot tun kann, dann gehen Sie auf die Suche nach den Leuten, die davon am meisten profitieren können.

  • Keyword Recherche bei Google – mit welchen Begriffen suchen Konsumenten nach dem, was Sie anbieten, ist der erste naheliegende Schritt
  • Hören Sie in die Social Media Kommunikation hinein
  • Sprechen Leute über dieses Thema auf Facebook und Twitter, und falls ja, wie sprechen sie darüber?
  • Welche Leute interessieren sich am meisten für das, was Sie anbieten?
  • Bei Facebook Ads finden Sie eine Menge Informationen zur Demographie und zu den Interessen ganz bestimmter Personengruppe.
  • Holen Sie sich Emailadressen von Facebook und stellen Sie diesen Leuten Fragen.

Und dann bringen Sie sich selbst auf den letzten Stand der Entwicklungen in Ihrem Markt. Abonnieren Sie die News zu Ihren Themen bei Google Alerts und sehen Sie sich Ihre Konkurrenten auf den Top 20 Plätzen auf den Google Suchergebnisseiten an.

Kurz gesagt, halten Sie Ihren Finger am Puls Ihrer Nische, das gibt Ihnen das nötige Verständnis für das Umfeld, in dem sich Ihre Produkte/Dienstleistungen durchsetzen müssen – das brauchen Sie für Ihren nächsten Schritt ….

Im Laufe dieser Recherchen ist vor Ihrem geistigen Auge ein erstes Bild Ihres idealen Konsumenten entstanden. Das gilt es jetzt noch schärfer nachzuzeichnen – mehr Fragen, über die Sie sich Gedanken machen sollten:

  • Wo bieten Sie Ihr Produkt/Dienstleistung an?
  • Lokal, regional, in Ihrem Land oder weltweit?
  • Beschreiben Sie Ihre Zielgruppe nach demografischen Merkmalen …
  • Alter, Einkommen, verheiratet, Single?
  • Psychographics… Werte, Gewohnheiten, Interessen, Lifestyle dieser Leute?
  • Mittelklasse oder reich?
  • Leben sie am Land oder in der Stadt?

Kreieren Sie Ihren Avatar

Sie haben das Wichtigste beisammen?
Dann sollte Ihnen – bildlich gesprochen – Ihr idealer Kunde/Kundin jetzt gegenübersitzen.

Die „Musterperson“, zusammen gesetzt aus den Daten, die Sie erhoben haben.

Und nun beschreiben Sie diese Person und suchen online nach passenden Fotos für diesen Typ.  Sie  wissen, wie die Leute aussehen, die am empfänglichsten für Ihr Marketing sein werden!

Jeden Blogbeitrag, jede Facebook Post, jede Email- oder sonstige Marketingbotschaft verfassen Sie ab jetzt mit diesem Bild vor Augen.

Arbeiten Sie aber immer weiter daran, diese Leute noch besser zu verstehen und mit welchen Botschaften Sie sie am besten erreichen.

Passen Sie Ihr Marketing an diese Zielgruppe an!

Sie haben Ihre fokussierte Strategie entwickelt, wie Sie sich statt an ein zu breites Publikum genau an die richtigen Leute wenden… IHRE potentiellen Kunden, denen Sie Freude bereiten; die sich für Sie und was Sie anbieten, begeistern.

Das wird sich bezahlt machen.