10 Ausreden, um 2015 ein eBook nicht zu schreiben…

  • von
Spread the love

… und kein Geld damit zu verdienen!

Dabei ist es heute simpel und ohne finanziellen Aufwand möglich, Ihr Wissen  und Ihre Erfahrungen  zu einem bestimmten Thema in ein Informationsprodukt – PDF eBook – zu packen und  als Info Produkt Quickie gewinnbringend zu vermarkten.

Aber BloggerInnen sind ausgesprochen erfinderisch, wenn es darum geht, Ausreden zu finden, warum gerade ER/SIE kein eBook verfassen und und nicht Geld damit verdienen kann:

 

ausrede
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um mit einem Blog Geld zu verdienen. Eind davon ist, ein eBook zu verfassen und es zu verkaufen.

Diese Strategie hat viele Blogger erfolgreich gemacht und ihnen zu einem Einkommen verholfen, von dem es sich gut leben lässt!Andere  dagegen finden immer Ausreden, warum sie kein eBook verfassen können. Schade, denn das schränkt natürlich das Geweinnpotential eines Blogs gewaltig ein.  Hier die 10 häufigsten Ausflüchte…

Ausrede # 1 – Ich habe keine Zeit

Jedem von uns stehen dieselben 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Manche machen viel darasu andere wiederum bringen nicht einmal die simpelsten Dinge zu Ende.

Eine simple Lösung: Reservieren Sie täglich eine  halbe bis eine Stunde Ihrer Zeit, in der Sie an Ihrem eBook arbeiten – idealerweise als erste Tätigkeit am Morgen, bevor Sie Ihren Tag starten.

Unterschätzen Sie nicht, was Sie mit dieser Regelmäßigkeit alles erreichen können. Schreiben Sie täglich ein kleines Stück und Ihr eBook wird in Null Komma Josef fertig sein!

Ausrede #2: Ich weiss nicht genug

Ok, zu wenig Wissen ist sicher ein legitimer Grund, nicht über etwas zu schreiben. Aber es ist dennoch ein nur Vorwand. Als Blogger gehört es zu Ihrem Job, eine Autorität auf Ihrem Gebiet zu werden. Wissen Sie etwas nicht – lernen Sie es und erstellen eine Serie von Blogbeiträgen über diesen Lernprozess! Hier ein paar Tipps dazu….

Ausrede #3:  Ich kann nicht gut schreiben

Zugegeben – das ist ein Hindernis! Aber es sollte Sie nicht abhalten, dennoch ein eBook zu schreiben. Ein simpler, aber ausgesprochen hilfreicher Tipp:

Verfassen Sie kurze Sätze! Wie diesen.

Sie werden sehen, informative Texte lassen sich ziemlich einfach erstellen, wenn Sie sie in kleine Portionen aufteilen.

Ausrede #4:  Mir fällt kein Thema ein

Ihr Blog richtet sich doch an ein bestimmtes Publikum, oder? Gehen Sie auf die Suche nach Fragen, die diese Leute bewegen und beantworten sie in Ihrem eBook… mehr dazu