Besser bloggen – 19 spezielle Tipps, wie Sie lokale Konsumenten besser als lokale Geschäftsleute informieren

  • von
Spread the love

 

Wie besseres Blog Content Marketing

Clevere lokale Blogger setzen heute auf ein attraktives Blog als zentrale Anlaufstelle für lokale Konsumenten – eine  Serviceleistung, die sie zum Einflußnehmer in ihrer Nische (bei diesem Thema) macht!

Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg? Sie schlüpfen auch in die Rolle eines Inhalte-Kurators (Content Curators) für ihr Publikum, veröffentlichen und kommentieren zusätzlich zu eigenen Inhalten mit lokalem Bezug (ca. 30 – 50%) auch aktuelle, relevante News (ca.  50 – 70%) aus aller Welt zu Themen ihrer … Informationen, nach denen diese Leute auf den Seiten lokaler Geschäfte vergeblich suchen!


19 Tipps für besseres lokales Blog Content Marketing

1. Schreiben Sie locker und ungekünstelt, doch nicht nachlässig oder neunmalklug.

Schreiben Sie von Person zur Person und übermitteln Ihre Meinung so, als würden Sie sich mit  jemandem darüber unterhalten, der Ihnen gegenüber sitzt.

2. Denken Sie vor dem Schreiben daran… Bloggen ist kein Wettrennen.

Also lassen Sie sich Zeit. Warum schreiben Sie Ihre Beiträge nicht früh am Morgen? Da haben Sie genügend Zeit, um sich in Ruhe zu überlegen, was Sie veröffentlichen werden. So vermeiden Sie, dass Sie schnell, schnell, schnell sofort etwas publizieren, wozu sie später nicht stehen.

3. Verwenden Sie aufmerksamkeitsstarke Titel (Schlagzeilen) und Untertitel.

Bei der Masse an Inhalten im Web überfliegen Leser Inhalte nur mehr. Schreiben Sie daher Schlagzeilen und Untertitel, die auf sich aufmerksam und neugierig auf den gesamten Beitrag machen. Orientieren Sie sich am Stil von Boulevard Zeitungen, so haben Ihre Beiträge eine größere Chance, gelesen zu werden.

4. Seien Sie einzigartig.

Bieten Sie Ihren Lesern eigenständige Inhalte an, die ihnen nützen, eine Lösung für ein Problem bieten, etwas Neues bringen, sie unterhalten usw. Beziehen Sie Stellung, äußern Sie Ihre Meinung…

5. Ein Blog Beitrag ist keine Email.

Blogs werden zwar immer noch als online Tagebuch bezeichnet (dank WordPress trifft das nicht mehr zu, Business Blog sind heute vollwertige Webseiten), trotzdem sollten Sie nicht jeden Beitrag mit „Liebes Tagebuch“ starten. Das gilt auch für „Hallo, liebe Leser“, „Willkommen auf meinem Blog” und ähnliche Anreden. Es ist auch nicht erforderlich, sich am Ende eines Beitrages zu verabschieden.

6. Dinge vorauszusetzen, bringt niemandem etwas.

Weder Ihnen noch Ihren Lesern. Gehen Sie nicht davon aus, dass diese mit Ihrem Produkt und/oder Dienstleistungen, Ihrem Background und Know How sowie Ihren Wertvorstellungen und Visionen vertraut sind. Nehmen Sie in Ihren Inhalten auf Dinge Bezug, die andere nicht kennen, werden diese Besucher nicht wiederkommen.

7. Schreiben Sie lebendig und flott.

Mit Temperament und Leidenschaft. Selbst wenn Sie kein geborener Schreiberling sind, können Sie Ihren eigenen Stil entwickeln. Schreiben Sie einfach so, wie Sie mit Kunden in Ihrem Geschäft (Büro) und Ihren Freunden sprechen. Oder mit sich selbst. Haben Sie keine Angst, laut, deutlich und mit Selbstbewusstsein zu formulieren. Investieren Sie in starke, klare und aussagekräftige Schlagzeilen, die sich weigern, überlesen zu werden.

Schreiben Sie eindeutig und in kurzen Sätzen –  ein Konzept pro Satz. Zwingen Sie Ihre Leser nicht zum Nachdenken darüber, was Sie eigentlich sagen möchten. Flößen Sie Besuchern Ihre Informationen löffelweise in kleinen Portionen ein. Nutzen Sie Beistriche, Bindestriche usw.

8. Linken Sie viel zu anderen Seiten.

Das baut Vertrauen auf und bringt Ihnen den Ruf eines Experten auf Ihrem Gebiet ein. Ihre Leser haben meist nicht die Zeit, sich über alles Wissenswerte bei diesem Thema zu informieren, also tun Sie es für sie. Sie werden es Ihnen danken, wiederkommen und füher oder später auch Ihr Kunde werden.

9. Bauen Sie Ihre Keywords häufig, aber natürlich in Ihre Schlagzeilen und Texte ein.

Ihnen hilft das,  bei einem Thema zu bleiben, Ihre Leser wissen sofort, worum es in diesem Beitrag geht und auch Google schätzt das, denn so kann er Ihren Beitrag exakter in seinen Index einordnen. Verwenden Sie auch Synonyme. Bevor Sie einen Beitrag zu schreiben beginnen, legen Sie klar und eindeutig fest, welches (Mikro, Sub) Thema er behandelt und welches Ziel Sie damit verfolgen. Je klarer Sie Ihr Thema definieren, umso regelmäßiger werden Sie über Dinge schreiben, die genau zum Ziel passen.

10. Teilen Sie Ihren Inhalt in kurze Absätze ein.

Verfassen Sie Ihre Blog Beiträge für Scanner! Manchmal ist schon ein Satz der Absatz, manchmal sind es zwei Sätze. Immer dann, wenn ein Satz länger ausfällt, sollten Sie einen Absatz daraus machen – auch dann, wenn die Idee in diesem Absatz noch nicht zu Ende behandelt wird. Lassen Sie sich von den allgemeinen Grundregeln des Aufsatzschreibens, die Sie in der Schule gelernt haben, nicht beirren – Blogs haben ihre eigenen Gesetze.

Content Marketing lokales Marketing der Zukunft

11.  Viel Weiß.

Denken Sie bei der Gestaltung Ihres Blogs daran, dass gerade beim schnellen Überfliegen von Inhalten das Auge eines Lesers viel weißen Platz zu schätzen weiß.

12. Schreiben Sie mit Leidenschaft und Engagement.

Heben Sie die wichtigen Dinge hervor – fett, unterstrichen, kursiv, farbig – das lenkt die Aufmerksamkeit Ihrer Leser auf bestimmte, wichtige Aspekte und verführt sie dazu, den gesamten  Inhalt zu lesen.

13. Kommen Sie schnell zum Punkt.

Halten Sie sich für den ersten Absatzan an die  5 MUSS-Punkte Regel der Journalisten:

Wer
Was
Warum
Wann
Wo

14. Bloggen Sie mit Freude und Spaß.

Bloggen ebnet Ihnen den Weg zu neuen Kunden und hält bestehende Kunden bei der Stange. Sie werden schnell herausfinden, dass Ihr Blog ein Instrument ist, mit dem Sie Ihre Persönlichkeit und Kreativität gezielt zur Akquisition neuer Kunden und Promotion von Folgegeschäften einsetzen können… mehr dazu

Mit der Zeit werden Sie sich immer überzeugender, lockerer und klarer ausdrücken; auch Dinge angreifen, von denen Sie bisher nicht einmal wussten, dass Sie sich dafür interessieren könnten. Bleiben Sie am Ball! Recherchieren Sie! Schreiben Sie! Wer weiß, vielleicht wird Ihr Blog ja irgendwann auch zur Quelle einer Serie von Büchern (eBooks)?

15. Verwenden Sie optische Unterstützungen:

Bullets (engl. für Aufzählungszeichen)
Fett, Kursiv, Farbe
Grafiken und Bilder
Videos
Infographics

16. Erstellen Sie einen Inhalteplan mit Zeitplan und halten  ihn ein!

Warten Sie nicht darauf, bis es Beiträge vom Himmel schneit. Sehen Sie sich regelmäßig bei Quellen zum Thema Ihrer Marktnische um, bilden sich Ihre eigene Meinung dazu und veröffentlichen sie auch.  Das erweitert Ihren Horizont, verhilft Ihnen zu aktuellen, relevanten Inhalten und trägt dazu bei, Ihren Ruf als Experte auf Ihrem Gebiet auszubauen und zu festigen.

17. Setzen Sie sich nicht unter Druck.

Versuchen Sie nicht auf ‚Teufel komm raus‘ Beiträge zu verfassen, nur damit etwas im Web steht. Der Schlüssel zu erfolgreicher Vermarktung von Informationen ist heute nicht mehr die Anzahl und Frequenz der Veröffentlichungen, sondern ihre Qualität.

18. Ihr Blog braucht kein „cooles Design“!

Deswegen kommt kein Besucher auf Ihr Blog. Diese interessieren sich für Ihre Informationen, Ihre Meinung und Ihre Tipps, die ihnen bei der Lösung von Problemen helfen. Damit – und nicht mit Desigen – profilieren Sie sich.

19. Bauen Sie persönliche Beziehungen zu Ihren Lesern auf.

Gehen Sie auf Kommentare und Anregungen ein und stellen Sie Kontakt über Email mit diesen Personen her. Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin auf Skype etc. Es sind diese kleinen Gesten, die Freude bereiten und die Beziehungen begründen, die  sehr lange halten.

BONUS TIPP
Werden Sie Inhalte Kurator, nutzen Sie Inhalte Dritter.

 

Inhalte Kurator Content Curator

Haben Sie Probleme mit dem Finden von Inhalten für Ihr Blog, sind Sie keineswegs alleine. Über 70% aller kleinen Unternehmen geben an, dass dies ihr Hauptproblem sei; über 50% wissen nicht, worüber sie schreiben sollen. Die einfachste Lösung: Werden Sie zum Content Curator Ihrer Nische, der als Service für seine Leser die wichtigsten Meldungen aus aller Welt ´sammelt, veröffentlicht und kommentiert.

Klicken Sie hier, stellen Ihr Blog in 5 Minuten online und publizieren  in 10 Minuten täglich den eigenen und curated Content, den Ihr Publikum sich wünscht!