Die unbequeme Wahrheit über Suchmaschinenoptimierung lokaler Geschäfte…

  • von
Spread the love

 

SEO-lokaler-Geschaefte

Suchmaschinenoptimierung ohne DAS Alleinstellungsmerkmal, mit dem sich Ihr Geschäft von allen übrigen Konkurrenten im Internet abhebt, ist nutzlos!

Besucher, die über Google Suchergebnisse zu Ihrer Seite finden und dort nicht sofort erkennen, was das Besondere an Ihnen bzw. Ihrem Angebot ist, sind schnell wieder verschwunden… Ihr Konkurrent, der das besser versteht, ist nur einen Klick weit entfernt.

Bei Seiten wie diesen wird sich SEO kaum in mehr Kunden niederschlagen können:

Typ Visitenkarte

SEO2015_Versicherungsmakler-Visitenkarte

 

Typ ‚coole‘ Webdesigner Seite

cooles webdesign

 

Typ „Selbstgestrickt“

selbstgestricktes Design

Keine dieser Seiten fällt auf, strahlt Autorität aus und macht neugierig auf mehr Informationen.

Seinen USP zu finden, sollte jeder lokale Geschäftsinhaber als eine seiner tollsten und lohnendsten Aufgaben sehen – es geht um die Entscheidung, seinen Kunden etwas Einzigartiges anzubieten; etwas, was bei keinem Konkurrenten bekommen können – die wichtigste geschäftliche Entscheidung überhaupt.

Unterscheidet sich Ihre Internetpräsenz von allen anderen Anbietern auf Ihrem online Marktplatz (Nische), wird alles viel leichter…

Kunden finden Ihre Seiten sofort und werden diese, eben weil sie einzigartig sind, sofort auch auf Facebook etc. weiter empfehlen (um sich bei ihren Freunden profilieren) – die ‘Social Signals’, die eine entscheidende Rolle für Google Ranking spielen!

Haben Sie sich dagegen nicht um ein effektives Alleinstellungsmerkmal bemüht, werden Sie ständig darum kämpfen müssen, die richtigen Leute auf sich aufmerksam zu machen und in Ihr Geschäft zu bekommen – mit zweifelhaften Erfolgsaussichten.

Ihr USP kann im lokalen Marketing den entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern ausmachen.

Sich unterscheiden, anders als die anderen sein, ist eine super Sache… egal ob das nun Ihre Person, das Geschäft, Ihre Produkte oder Marketingbotschaften sind (am Besten alle).

Das übergeordnete Alleinstellungsmerkmal Ihres Geschäftes, gesehen durch die Brille Ihrer Kunden, gibt ihm erst seine Existenzberechtigung; Ihr USP versetzt Ihre Webseite in die Lage, einem Kunden auf die Frage „warum soll ich mich mit deinem Angebot beschäftigen, wenn es Dutzende andere Anbieter gibt?“ oder „warum soll ich dein Blog lesen, wenn es Millionen Blogs gibt, die ich auch lesen könnte?“ eine überzeugende Antwort zu geben!

Der nächste, entscheidende Schritt mit Ihren Besuchern?
Holen Sie sich die Emailadresse!

emailmarketing datingEs ist wie beim Dating – verabsäumen Sie es, sich bei der ersten Begegnung ihre Telefonnummer geben zu lassen, werden Sie kaum eine neue Gelegenheit bekommen, sie zum Abendessen einzuladen!

Sich die Email Adresse eines Besuchers geben zu lassen und Kontakt zu ihm/ihr aufzubauen, ist der alles entscheidende Schritt, um mit Ihrem VORverkauf starten zu können, der früher oder später zum Verkauf führt.

Emailmarketing ist der beste und kostengünstigste Weg, um potentielle Kunden regelmässig ansprechen und mit ihnen zum Abschluß zu kommen. Wie im Dating!

Sie brauchen IHREN USP!
Wie im Dating!

Können Sie einem Besucher Ihrer Internetpräsenz nicht sofort klar und deutlich sagen, warum Sie attraktiver für ihn sind, als die vielen Mitbewerber rund herum, wird er/sie weiter klicken. So simpel ist das.

Es geht auch nicht darum, der Beste zu sein.

Ein tolles Produkt oder super Inhalt sind meist nicht genug, um Ihr Geschäft wirklich aus der Masse hervorzuheben (in den meisten Nischen ist das ohnehin die Voraussetzung, um überhaupt mitspielen zu können). Sie sind nicht Coca Cola, Apple oder VW, um nur mit der Qualität Ihres Produktes oder Ihrer Inhalte zum Erfolg zu kommen.

Sie müssen schon von sich Reden machen…

Beispiel Saddleback Leather:

Für einen Hersteller von Schulranzen einen einzigartigen und erinnerbaren USP zu finden, über den man spricht… schwierig, aber nicht unmöglich.

von sich reden machenDie „Saddleback Story“:

Amateur Stierkämpfe, in Mexiko einem korrupten Polizisten entkommen… mit Welpen in Juarez handeln…

Saddleback’s “About Us” Seite liest sich wie das Script für einen John Wayne Film.

Etwas worüber man spricht; eine Story, die ein perfektes, einzigartiges Image für diesen Hersteller und seine Produkte aufbaut (nicht genug damit, Saddleback bietet auch eine 100 Jahre Garantie mit der Headline ‚Darum wird man sich nach Ihrem Tod schlagen“).

Statt als kleiner lokaler Unternehmer zu trompeten, „Hallo, schaut mich an, auch ich habe tolle Sachen…“, sollten Sie mit breiter Brust auftreten und sagen, „Hallo, bei mir steht XYZ zwar auch an erster Stelle, nur wir machen das völlig anders. Brauchen Sie XYZ, so sind wir der einzige Platz, an dem Sie das bekommen können!“

Sich als der Beste bei etwas profilieren zu wollen, das alle anderen auch versuchen, ist die Straße der Verlierer. Treten Sie dort erst gar nicht an, sondern werden Sie stattdessen zum Besten bei etwas, was niemand anderer versucht. Ändern Sie das Spiel, statt bei einem Spiel mit zu spielen, das Sie nicht gewinnen können.

SEO ist nur ein kleiner Teil von online Marketing!

Suchmaschinenoptimierer, Webdesigner und dergl. benutzen „Keyword Recherche & Analyse“, Google „Ranking“ und „Traffic” als Synonym für Marketing. Abgesehen davon, dass diese Angebote ohnehin keine Ergebnisse bringen können, ist „Traffic“ – der Zustrom von Besuchern – erst der Start für Ihr Marketing – für VORverkauf und Verkauf.

Promotion ist wichtig, um sich ein großes Publikum zu schaffen, kein Zweifel. Aber Promotion kann weder ein lausiges Produkt, lahmen Inhalt noch das Fehlen eines starken Alleinstellungsmerkmales kompensieren.

Die Wurzel einer Internetpräsenz oder eines erfolgreichen Geschäftes liegt bei Ihnen.

Es beginnt bei Ihren Wertvorstellungen… wie Sie die Welt sehen, wie wichtig Sie Ihre Kunden und deren Probleme nehmen und wie Sie ihnen bei deren Lösung helfen möchten.

Das spiegelt sich dann in Ihren Produkten und Inhalten, in der Beziehung zu Ihren Kunden und in Ihren Promotions wider. Kunden anziehen… das ist nicht sofort mit der Türe ins Haus zu fallen!

Nur an das Geld zu denken, das Sie verdienen möchten und daher schon mit der Verkaufsbotschaft den ersten Kontakt aufzunehmen, funktioniert auch im Internet nicht. Verkaufen ist erst der letzte Schritt im online Marketing & Verkaufsprozess von Inhalt -> Besucher -> VORverkauf -> Verkauf. Der erste Schritt ist Ihr Alleinstellungsmerkmal zu definieren… was bieten Sie, was andere nicht bieten können?

Ihr USP bestimmt Ihre Keywords, die Suchbegriffe, zu denen Sie Ihre Informationen für jenes Publikum veröffentlichen, das bei Google nach der Problemlösung sucht, die Sie bzw. Ihr Produkt anbieten.

USP – Ihr wirkliches Geschäft ist PROBLEME LÖSEN

Um im Geschäft zu bleiben, müssen Sie etwas – Produkte und/oder Dienstleistungen – verkaufen. Das können Sie aber nur, wenn diese ein Problem lösen. Verkaufen Sie etwas ohne einen spezifischen Nutzen für ein bestimmtes Publikum, werden Sie nicht lange im Geschäft sein.

Was bedeutet das für Sie als lokalen Geschäftsinhaber, dessen Erfolg immer stärker von Ihrer online Präsenz bestimmt wird?

Ihre Webseite/Blog ist Ihr Ausdruck der Wertschätzung, die Sie Ihren Kunden entgegen bringen. Konstant diesen Fokus – das Problem ihrer potentiellen Kunden – im Auge zu behalten… vor, während und nach dem Verkaufsprozess, das entscheidet über den Erfolg.

Wie Kunden-fokussiert ist Ihre Webseite?

Egozentriker Berlusconi.jpgKennen Sie den?

Beim Abendessen anlässlich einer Veranstaltung kommen Sie mit einem, Ihnen fremden, Tischnachbarn ins Gespräch. Es dauert nicht lange, bis Sie realisieren:

„Dieser Typ ist komplett nur auf sich selbst fixiert“ und den Gesprächspartner wechseln.

… und sich einem besseren Gesprächspartner zuwenden.

Diese Art Auftritt findet man zwar überall im Internet, am weitaus häufigsten aber auf Seiten lokaler und regionaler Betriebe und Geschäfte, Beispiel:

Webseit Egotripp 1

Eine Seite, auf der sich alles um Wir sind… wir machen… wir wissen mein Service… statt um Was hat ein potentieller Kunde davon?…. Was bringt es ihm?Was hilft es ihm?…

Wie finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Ok, Sie haben die Idee gekauft, dass ein USP wichtig für Ihr Geschäft ist, aber wie definieren Sie nun Ihren?

Es gibt darauf nicht die eine, einzig richtige, Antwort, dafür aber eine Reihe verschiedene Ansatzpunkte; Ihr USP kann eine Kombination aus ganz unterschiedlichen Dingen sein.

Abhängig von der Art Ihres Geschäftes und der Konkurrenzsituation in Ihrem Markt, kann selbst eine kleine Differenzierung schon einen Riesen Erfolg bewirken. Hier das wohl berühmteste Beispiel dafür, der Klassiker:

Die AVIS „We try harder“ Kampagne:

Avis try harder

Avis kann es sich nicht leisten,
nicht nett zu sein….

 

Denken Sie wie Ihre Kunden denken!
Versetzen Sie sich in die Lage Ihres idealen Kunden.

Eine intelligente Webseite treibt ihre Besucher nicht in die Arme ihrer Konkurrenten, sondern gibt diesen sofort die Information, nach der sie suchen! Bevor Sie aber darüber nachzudenken beginnen, welche Qualitäten Ihr Geschäft von dem Ihrer Mitbewerber unterscheidet, müssen Sie alles über Ihren perfekten Kunden wissen. Überlegen Sie…

  • Was wünscht sich Ihr perfekter Kunde wirklich?
  • Wie löst Ihr Produkt oder Service dieses Problem?
  • Welche Faktoren motivieren sie und beeinflussen ihre Kaufentscheidung?
  • Warum haben sich bestehende Kunden für Ihr Angebot und nicht das eines Konkurrenten entschieden?

Denken Sie daran, die Beschreibung Ihres Zielgruppen Avatars ist nicht nur eine Sache von Demografie. Sie müssen exakt wissen, an wen Sie etwas verkaufen und warum. Haben Sie das lokalisiert, können Sie mit der Arbeit an Ihrem USP beginnen. Erklären Sie, wie Sie das Problem eines idealen Kunden lösen. Konsumenten kaufen nicht Produkte – Sie wollen ein Problem lösen!

Features Tell – Benefits Sell!
Eigenschaften erklären – Nutzen verkaufen!

Leute kaufen kein Bett, weil sie sich für Betten interessieren, sondern weil sie gut schlafen wolle. Leute interessieren sich nicht für Geld, sondern was sie sich damit in ihrem Leben ermöglichen können.

Als Unternehmer müssen daher mehr tun, als nur ein Produkt zu entwickeln; Sie müssen verkaufen, was es einem Käufer bringt. Bei den meisten Webseiten lokaler Unternehmer aber wird bereits beim ersten Blick deutlich, dass sie von Marketing Amateuren geplant und umgesetzt wurden… sie beginnen über sich selbst, ihr tolles Produkt, ihre neue Technologie etc. zu reden, statt die Kommunikation mit ihrem Besucher so zu starten…„das ist dein Problem, das dich auf meine Seite geführt hat und das kann ich einbringen, um dir bei dessen Lösung zu helfen“.

Beipiel Apple iPod Markteinführung:

MP3 Player waren damals nichts Neues, das Problem war Marketing. Was würde sich im Leben eines Kunden von dem Augenblick an verändern, an dem er den iPod besaß? Was glauben Sie, wie Apple sein neues Zauberprodukt vermarktete? Über die technische Power, die in diesem Gerät steckt, oder über das, was ein Käufer davon haben würde?

Apple iPod 3 marketing

Gigabytes… Massen von Daten haben nichts mit mir zu tun, sehr wohl aber eine Tasche voll mit meinen Lieblingssongs.

Daher „1000 Songs in deiner Tasche“… als die verführerische Botschaft.

Es geht hier um mich, mich, mich… Um meine wichtigste Person: MICH!

Um einen starken USP zu entwickeln, müssen Sie das (die) Profil(e) des/der perfekten Kunden für Ihr Produkt erstellen und diesen Leuten zeigen, wie Ihre spezielle Entwicklung ihr Problem löst (Wunsch erfüllt); kurz gesagt, was sie davon haben:

  • Ohne seine Kunden genau zu kennen, ist es unmöglich, eine überzeugende, verführerische Verkaufsbotschaft zu formulieren.
  • Was wird sich im Leben potentieller Kunden zum Positiven verändern, wenn sie Ihr Produkt verwenden?
  • Was macht Ihr Angebot so anders als alle anderen, dass sich ein potentieller Kunde für dieses und nicht für das eines Mitbewerbers entscheiden sollte?

Ihre Antworten auf diese Fragen sind die Basis für Ihren USP.

Machen Sie Ihr Geschäft (Ihre Produkte)
unwiderstehlich für Ihre Kunden!

Sie kennen Ihren idealen Konsumenten und das Problem, das ihn beschäftigt? Dann ist der Zeitpunkt gekommen, ihm zu sagen, warum er sich für Sie bzw. die Lösung entscheiden soll, die nur Sie und sonst niemand ihm anbieten kann.

FedEx ist dafür ein prima Beispiel.

FEDEX USPEs gab dutzende Angebote von Paketdienst Firmen, aus denen sich Leute eine aussuchen konnten, aber FedEx’s Slogan…

“When it absolutely, positively has to be there overnight”

machte aus einem Logistik Unternehmen unter vielen den Marktführer weltweit! FedEx garantiert, dass es jedes Paket über Nacht an seinen Bestimmungsort bringen kann. Es löst damit nicht nur das Problem einer bestimmten Kundschaft (verlässliche Paketzustellung), sondern macht auch ein spezielles Versprechen – ihr Paket auch jederzeit überall zeitgerecht auszuliefern!

Setzen Sie Ihre Persönlichkeit ein

Sind Sie, wie die meisten lokalen Geschäfte, ein kleiner Betrieb (der Inhaber), so kann Ihre Person ein starkes Alleinstellungselement sein. Eine Persönlichkeit, die bestimmten Aspekten Ihres Geschäftes Ihren persönlichen Stempel aufdrückt. Sie müssen nicht Warren Buffet, Steve Jobs oder Bill Gates werden, es reicht wenn Sie – wie Kurt Tichy Tichy – zum Inbegriff für das beste Eis Wiens werden:

tichy eis wien

Kurt und Marianne Tichy eröffneten im Jahre 1952 in Wien Simmering ihren ersten, bescheidenen Eissalon. Auch heute noch ist das legendäre Tichy Eis der Begriff für DAS Eis in Wien.

Finden Sie etwas, was Sie an Ihrem Standort zum Begriff für Ihre Nische werden lässt und kein Mitbewerber wird direkt mit Ihnen konkurrieren können.

Erkunden Sie die Schnittstellen von Ideen

Dort wo sich Ideen kreuzen, warten immer auch eine Menge von Ideen darauf, entdeckt und realisiert zu werden. Mischen Sie kollektive Kaufkraft mit Social Web und heraus kommt Groupon.

Oder mischen Sie Architektur und natürliches Ecosystem – heraus kommt ein klimatisiertes Gebäude ohne Klimaanlage in einer der heißesten Gegenden der Welt… mehr dazu. .

Jeder von uns kann das.

Überlegen Sie sich, worum es in Ihrem Markt (Nische) wirklich geht und was Sie zusätzlich unter dieses Thema mischen könnten, um es interessanter und einzigartig zu machen.

Sie müssen nichts neu erfinden, sondern nur zwei Dinge, die Sie bereits kennen, miteinander kombinieren.

Engen Sie Ihr Zielpublikum ein

Eine weitere Strategie, die sich leicht umsetzen lässt. Sie suchen sich eine eng eingegrenzte, spezifische Zielgruppe und bieten dieser etwas an, was ihr bisher noch niemand angeboten hat. Zum Beispiel die WordPress Internetpräsenz für Tischler oder schreiben Sie Ihr Blog Marketing für Anbieter von Hundenahrung.

Versetzen Sie sich in die Lage dieser Kunden. Sie als Tischler, der dem immer stärker werdenden Druck von online Konkurrenten etwas entgegensetzen muss, würden sich für Ihre neues Blog doch auch zuerst an einen Anbieter wenden, der sich auf Tischler spezialisiert hat, oder?

Ein weiterer Vorteil dieser Strategie ist, dass damit Promotions für spezifische Marktnischen viel einfacher zu entwickeln sind… Sie wissen, wo bzw. mit welchen Suchbegriffen Sie Tischler finden.

Engen Sie Ihr Thema ein

Spezialisieren Sie sich auf ein spezifisches Thema innerhalb Ihrer Nische – auf eine Mikro Nische. Statt Videomarketing Lösungen anzubieten, spezialisieren Sie sich auf Pinterest Videomarketing.

Was aber, wenn sich aus Ihrem Business nicht viel für einen USP herausholen lässt?

Sie sind der Inhaber eines lokalen Geschäftes, haben eine Webseite und denken sich jetzt, “Shit, es stimmt, ich hab mir bei der Entwicklung meiner Webseite keine Gedanken über USP und Zielpublikum gemacht. Was soll ich jetzt tun?“

Überhasten Sie nichts!

Sie können an der Entwicklung Ihres USPs arbeiten und ein gutes Ergebnis finden, auch ohne dass Sie Ihr ganzes Geschäft gleich auf den Kopf stellen. Wichtig ist, dass Sie jetzt verstehen, dass Sie Einzigartigkeit zu Ihrem Vorteil einsetzen können.

Dieser gesamte Prozess kann natürlich auch einschüchtern. Es gibt genügend Betreiber von Business Webseiten, die damit Wochen und Monate verbracht haben, ohne dass Verwertbares dabei heraus gekommen wäre. Recherchieren, überlegen und planen ohne Action bringt Sie nirgendwo hin.

Besser Sie beginnen damit, zuerst einmal die Basis für Ihren USP zu entwickeln:

So entwickeln Sie Ihren erfolgreichen USP…
Schritt für Schritt

USP 3

Überlegen Sie sich, was Kunden in Ihrem Markt denken, was sie bewegt, welche Probleme und Wünsche sie haben und erstellen eine Liste der Probleme, die Ihr Produkt lösen bzw. der Wünsche, die es erfüllen kann.

Das kann alles sein… Zeit sparen, abnehmen, Geld verdienen usw. Diese Attribute sind mögliche Ausgangspunkte für den USP Ihres Geschäftes.

Nun legen Sie eine Liste der Dinge an, bei denen Sie und Ihr Geschäft besonders gut sind und überlegen sich Ihr Erscheinungsbild. Wie möchten Sie gesehen werden?

Vergleichen Sie Ihre Liste mit USPs mit den Trends in Ihrer Nische und den Aussagen Ihrer Konkurrenten. Streichen Sie die USPs, die bereits von Mitbewerbern genutzt werden. Denken Sie immer daran, dass Sie ein Alleinstellungsmerkmal suchen, eine unbesetzte Lücke in Ihrer Nische.

Für jedes Alleinstellungsmerkmal, das Sie identifizieren konnten, erstellen Sie nun eine Seite mit dazu passenden Begriffen und Bildern (aus dem Web), um dieser Idee zu geben.

Anschließend interviewen Sie 10 Leute aus Ihrer Zielgruppe dazu. Zeichnen Sie diese Interviews auf, z.B. Google Hangouts,

Hangouts

(diese Videos können Sie später veröffentlichen) und wählen die stärksten Ergebnisse für Ihren USP aus.

Dann testen Sie, ob Sie sich auch für den richtigen entschieden haben… Basiert er auf einem starken Nutzenversprechen? Ist er gut erinnerbar? Ist klar, auf welche Marke dieses Alleinstellungsmerkmal nur zutrifft? Können Sie auch liefern, was es verspricht? Ist es tatsächlich einzigartig, oder kann auch ein Konkurrent dasselbe von sich behaupten?

Dieses Alleinstellungsmerkmal ist der zentrale Punkt bei der Entwicklung Ihrer Marketing Strategien.

Und dann bleiben Sie am Ball, beobachten die Trends in Ihrer Nische und neue Konkurrenten, die einen Einfluss darauf haben können, wie Ihr Publikum Ihren USP sieht und entwickeln Ihren USP immer weiter.

Hier ein paar stark formulierte USPs:

„Schenken Sie Ihrem Baby etwas, was Sie als Baby nie hatten. Einen trockenen Po“

„Diese Milchschokolade zergeht auf Ihrer Zunge – nicht in Ihrer Hand“

„Das lauteste Geräusch im neuen Rolls Royce bei 100 km/h ist das Ticken der Uhr“

„Wir stellen Ihre frische, heiße Pizza in längstens 30 Minuten zu – oder sie ist gratis“

„Reinigt Ihren Atem, während sie Ihre Zähne reinigen“