Die Wahrheit über Mitgliederseiten – 4 Tipps für den Erfolg Ihrer ersten Seite

  • von
Spread the love

 

Ein Haufen treuer Mitglieder und ein regelmäßiges monatliches Einkommen, klingt das gut für Sie? Leider ist die Realität, dass die meisten Mitgliederseiten ihre Abonnenten nicht lange behalten.

Diese 4 Tipps werden Ihnen helfen, die größten Hürden zu überwinden:

MitgliederTatsache ist, dass nicht stimmt, was so alles über die tolle Einkommensquelle Mitgliederseite geschrieben wird.

Die Wahrheit ist vielmehr, dass diese ‚Experten‘, die in großen Tönen von tollen  Abonnement-Einkommen schwärmen und andere „lehren“ möchten, wie sie mit Abonnements Geld verdienen können, reine Heuchler sind, die selbst noch keinen Cent mit einer Mitgliederseite verdient haben.

Das Hauptproblem der meisten Abonnement Seiten ist, dass sie ihre Mitglieder nie sehr lang  behalten – die typische Lebensdauer eines Mitglieds dürfte im Durchschnitt bei drei Monaten liegen.

Da stellt sich natürlich die Frage, wie kann eine Mitgliederseite ein stabiles, monatliches Einkommen generieren, wenn sich Abonnenten nach 3 Monaten wieder verabschieden?

Eine sehr gute Frage!

Diese Fluktuation ist wohl die größte Herausforderung für jeden Betreiber so einer Seite.

Die meisten Leute denken, dass neue Mitglieder akquirieren der Schlüssel zum Erfolg ist, aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Natürlich müssen Sie diese Seite gut vermarkten, um Ihre Liste mit Abonnenten zu füllen, aber genau so wichtig ist es, zu lernen, wie Sie ihre Mitglieder dann auch BEHALTEN!

#1 Wissen Sie, wie Ihr Zielpublikum denkt?

Dieses Wissen brauchen Sie bei der Einführung eines Produktes, eBooks etc., aber ganz besonders auch, um die richtigen Leute für Ihr Abonnement anzusprechen und zu interessieren.

Ihr Markt ist ein dynamischer Geselle, da ändert sich ständig etwas. Was heute IN ist, kann in 1, 2 oder 12 Monaten komplett OUT sein. Halten Sie den Finger am Puls Ihrer Zielpersonen, dann wissen Sie immer, wie diese Leute ticken und können auf Änderungen sofort reagieren – sie vorhersehen, bevor sie eintreten.

Schreiben Sie auf Ihrem Blog zu einem Thema, das Sie interessiert, dann kennen Sie höchstwahrscheinlich auch die besten Quellen für die aktuellsten und relevantesten Informationen dazu.

Stellen Sie z.B. einmal wöchentlich die interessantesten News für Ihr Publikum (Sie gehören ja auch dazu) zusammen und kommentieren Sie diese auch – das ist ein Service, den Ihre Abonnenten schätzen; und für Sie die Chance,  Strömungen in diesem Markt frühzeitig zu identifizieren.

#2 Starten Sie, bevor Sie glauben, fertig vorbereitet zu sein

Es gibt eine Menge Leute, die eine Seite mit Mitgliedschaft  starten möchten (und auch das Zeugs dafür mitbringen), nicht nur wegen das monatlichen Einkommens, sondern auch, weil sie mit ihrem Publikum gerne zusammen arbeiten würden.

Aber sie verschieben den Start immer  wieder aufs Neue, weil sie denken, sie wären noch nicht gut genug oder hätten noch nicht genug anzubieten.

Sie werden nie zu 100% bereit sein.
Starten Sie einfach.

#3 Interagieren Sie mit Ihren Mitgliedern

Es gibt zwar auch erfolgreiche Abonnement Seiten, die ihren Abonnenten nur aufbereitete Inhalte zu ihrem Thema liefern,  ohne oder nur begrenztem Kontakt zum Betreiber, Sie geben aber Leuten einen wesentlich stärkeren Grund, sich anzumelden und als Mitglied bei Ihnen  zu bleiben, wenn Sie Insider Zugang zu Ihnen persönlich haben.

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das zu gestalten… Google Hangouts oder Chat, in denen Sie Fragen von Mitgliedern beantworten… Forum für Mitglieder… Facebook Group  etc.

Probieren Sie aus, was Ihre Mitglieder am Besten annehmen.

Anmerkung:  Für kleine (1 Mann/Frau) Seiten ist das Einzelgespräch (Hangout, Skype, Chat) die für beide Teile effizienteste Form der Kommunikation:

  • Für Ihren Abonnenten, weil Sie Ihre  Zeit und Aufmerksamkeit ausschließlich dem Anliegen dieser Person widmen…
  • Für Sie, weil Gruppen Meetings etc., weil Foren, Gruppen etc. zu managen, eine Menge Zeit in Anspruch nimmt
#4 Gruppen Events und Workshops

Beim Start einer Mitgliederseite ist höchstwahrscheinlich auch Ihre größte Sorge, dass Sie Ihren Mitgliedern auch wirklich den Inhalt anbieten können, den sie sich für ihr Geld erwarten.

Nach einem Jahr oder so merken Sie dann, dass mehr als genug guter Inhalt zusammen gekommen ist- eBooks, online Kurse, Video Tutorials – aber Sie haben auch das Gefühl, dass nicht alle dieses Material auch wirklich nutzen.

Sicher ist, dass auch unter Ihren Mitgliedern ein Teil gerne und gut alleine zu Recht kommt, während andere es motivierender finden und besser vorankommen würden, wenn sie sich in einer Gruppe gemeinsam durch dieses Material arbeiten könnten.

Dafür müssen Sie keine großen Veranstaltungen ins Leben rufen, im Gegenteil: je simpler desto besser. Dieser Wunsch lässt sich auch ohne große Veranstaltungen erfüllen, im Gegenteil: je simpler desto besser.

Zum Beispiel… Sie führen Woche um Woche eine Gruppe interessierter Mitglieder durch vorhandenes Material und zeigen ihnen, wie sie es am wirksamsten einsetzen.

Machen Sie es einfach daran teilzunehmen… es soll auch Spaß machen.

Und damit zu Ihnen…

Sie möchten Ihre eigene Mitgliederseite starten, was hält Sie zurück?

Sie haben Bedenken, ob Sie laufend die Produktion der nötigen Inhalte sicherstellen können? Das ist weniger schwierig, als Sie annehmen.

Angst vor technischen Problemen beim Aufbau und Betrieb einer Mitgliederseite?  Brauchen Sie nicht zu haben…

 

Sonst noch etwas?

Klicken Sie hier…