Wie erstellen Sie 2015 Ihren Geschäftsplan für den Schnellstart eines gewinnbringenden Internet Geschäftes?

  • von
Spread the love

Die gute Nachricht – Sie müssen überhaupt keinen Businessplan schreiben, sondern legen einfach Ihre Ziele fest und beantworten sich dann diese 3 Fragen:

1. Ist das ein Markt für mich?
2. Hat er Gewinnpotential?
3. Hab ich die Ressourcen, es auszuschöpfen?

Ein Geschäftsplan ist ein Makro Dokument mit Sektionen, die alle Bereichen eines Geschäftes behandeln – strategische Planung, Marketing, Verkauf, Finanzen, Cashflow, Human Ressource etc. Businessplan Diese Art umfangreicher Geschäftspläne wird meist erstellt, um frisches Geld von Banken oder Investoren zu bekommen.

Das brauchen Sie nicht, daher ist auch Ihr Geschäftsplan wesentlich einfacher zu erstellen. Er ist Teil Ihres Marketingplans. Sie checken, ob sich aus einer Geschäftsidee ein online Geschäft entwickeln lässt, mit dem Sie Ihre Ziele erreichen.

Der Schnellstart Geschäftsplan, den Sie hier kennen lernen, hilft Ihnen, die richtige Entscheidung vorzubereiten und zu treffen. Beantworten Sie diese drei Fragen so gut Sie können und Sie werden wissen, ob es sich lohnt, eine Idee weiter zu verfolgen oder nicht:

1. Gibt es einen Markt dafür?

Viele Leute würden sich mit dem Verkauf von Produkten (Dienstleistungen) gerne den Traum von finanzieller Unabhängigkeit erfüllen.

Markt für GeschäftsideeAber die Regel #1 beim Start eines jeden Business lautet, dass es auch Leute geben muss, die Ihnen ihr Geld für Ihr Produkt geben, sonst ist das wie mit Eiscreme an einem kalten Wintertag verkaufen – und diese Geschäftsidee weiter zu entwickeln lohnt nicht!

Starten Sie mit einem Blog und testen Ihre Geschäftsidee – im Internet geht das schnell und kostenlos. Werten Sie die Ergebnisse aus. Sind sie nicht gut, testen Sie eine andere Businessidee!

2. Wie groß ist das Gewinnpotential dieses Geschäftes?

Ist dort genug Geld zu verdienen? Zumindest so viel, dass es sich für einen gewissen Zeitraum lohnt?

dumme geschäftsideeSpeziell im online Business trifft man häufig auf Menschen, die ihre eigenen Ideen ganz besonders originell finden, damit aber ziemlich alleine stehen.

Auch von einem Produkt, dessen Produktion so zeitaufwändig ist, dass Sie nur eines im Monat verkaufen können, sollten Sie Abstand nehmen (es sei denn, es gibt einen Markt dafür, um es für €5.000 zu verkaufen). Für diese Art von Geschäftsideen (es gibt noch genügend andere, z.B. vom Typ ‚schnell reich werden‘ etc.) endet Ihr Businessplan hier.

Gut möglich aber, dass es den Markt für das Produkt gibt, an das Sie denken… auch  mit gewaltigem Gewinnpotential – für die, die dort bereits am Markt sind. In manchen Märkten (Nischen) gibt es einfach schon zu viele starke Konkurrenten, um dort als Neuling noch erfolgreich werden zu können.

3. Welche Ressourcen verlangt es?

Was Sie hier kennen lernen werden, ist der Aufbau eines online Geschäftes mit der Vermarktung von Informationen.

Oder anders formuliert, wie Sie Ihre eigenen  Info Produkte entwickeln und im Internet vermarkten. RessourcenDafür brauchen Sie weder viel Geld noch viel Zeit! Auch kein riesiges Publikum.

Ein Info Produkt  Quicky – als Einstieg in einen Verkaufstrichter für eine kleine, aber interessierte und treue Gruppe von Kunden – kann Ihnen im Laufe ein schönes, wiederkehrendes Einkommen bescheren. Und je mehr Übung Sie bekommen, desto besser und schneller werden Ihre Produkte – und die Ergebnisse.

Die Idee, mit Informationsprodukten  ein Geschäft im Internet zu starten und auch anderen Leuten zu helfen, das zu erreichen, was diese sich wünschen, ist der schnellste Weg für Sie, um all das zu erreichen, was Sie sich von Ihrem eigenen Leben wünschen. Aber…

Zaudern ist der frühe Tod jeder Geschäftsidee!

Markt für Geschäftsidee

Jeder zaudert dann und wann, aber die 4 Schritte hier können Ihnen helfen, diese Phasen entscheidend zu verkürzen!

Wir alle zögern irgendwann. Schieben unangenehme Dinge zur Seite wie…,, kleine wie Desktop aufräumen und Dokumente organisieren oder größere, wie einen Businessplan schreiben.

Die Ausreden variieren von “zu viel anderes zu tun” bis “nicht der passende Zeitpunkt” etc. – speziell bei Projekten, die viel Zeit erfordern. Was aber ist der wahre Grund, der uns davon abhält, produktiver zu sein und die Dinge wirklich zu erreichen, die wir uns vorgenommen hatten?

Geht es um Geschäftsideen und die Frage der Realisierung, ist die Antwort einfach: Angst – die Angst, ein Risiko einzugehen und zu scheitern; die Angst, als Versager dazustehen;  die Angst, sich lächerlich zu machen und seinen Stolz zu verletzen. Das Problem dabei ist, dass im Laufe der Zeit diese Angst oft immer noch größer wird bis hin zu dem Punkt, an dem wir dann das Projekt ganz aufgeben.

Hier sind vier Schritte,  die helfen, Zögerlichkeit in den Griff zu bekommen und zu mehr Produktivität ermuntern:

1. Setzen Sie sich einen Termin.

Schreiben Sie nieder, was Sie sich zu erreichen vornehmen und legen Sie einen Termin fest, an dem das fertig zu sein hat. Dieses Ziel irgendwo auszustellen, wo Sie es immer sehen, ist eine zusätzliche Hilfe.

2. Starten Sie klein Es ist ganz normal,  von den Erfolgsaussichten eines großen Projektes so überwältigt zu sein, dass Sie alles auf ein Mal in Angriff nehmen möchten. Das funktioniert nicht.

Der effektivste Weg an Ihr großes Ziel ist, es in kleine, Schritt für Schritt, Teilziele aufzubrechen. Um wirklich produktiv zu sein, denken Sie an das Gesamtprojekt, sondern immer nur an den vor Ihnen liegenden Schritt. Das wird Sie in der Spur  halten und sicherstellen, dass Ihnen Ihre positive Einstellung bis zum Ende dieses Prozesses erhalten bleibt.

3. Legen Sie Ihren Fokus nicht nur auf die einfachen Aufgaben. Speziell im online Marketing ist die Versuchung groß, sich auf eine der vielen unwichtigen Dinge (z.B. Webdesign) zu stürzen statt sich auf die zu konzentrieren, die das Geld verdienen (in erster Linie relevanter, eigenständiger, verführerischer Inhalt, den Google mit massenhaft Besuchern belohnt).

4. Konsequenzen für Erfolg und Misserfolg Belohnen Sie sich für jeden Schritt, den Sie hinter sich gebracht haben. Es sind diese ‘kleinen’ Erfolgserlebnisse, die Ihnen das Gefühl geben, gut zu sein und Sie zum Weitermachen motivieren, also gönnen Sie sich auch eine saftige Belohnung! Die entfällt, wenn Sie Ihr Ziel nicht erreicht haben.

Seien Sie Ihre fairer, aber harter Chef!

Dieses Momentum, das sich so aufbaut, wird Sie richtig  heiß darauf machen, die restlichen Schritte zum Endziel so schnell und konsequent wie nur möglich zu tun.

Heute ist der perfekte Tag, um NICHT ZAUDERN zu üben.
Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und schreiben Ihre Ziele für 2015 auf einem Blatt Papier nieder, das Sie an Ihrem Arbeitsplatz gut sichtbar aufhängen.